Intakter Rüde und läufige Hündin ... so war es bei uns

allgemeine Themen rund um die Hundehaltung, Recht und Versicherungen
Benutzeravatar
Bavaria
Benutzer
Beiträge: 478
Registriert: Mo 22. Jun 2015, 20:58
Wohnort: Ergoldsbach
Kontaktdaten:

Re: Intakter Rüde und läufige Hündin ... so war es bei uns

Beitrag von Bavaria » Fr 27. Sep 2019, 11:24

Hallo Lutz,
Du schmeist hier mit Metösterus ne Menge in einen Topf.Als Metösterus bezeichnet man nämlich den hormonellen Status der Hündin, sowohl in der Tragzeitdauer, als auch in der Laktationsphase, bevor die Hündin wieder in den Anösterus geht.Und das ist bei JEDER Hündin in jeder Läufigkeit so, unabhänig davon ob sie gedeckt wurde oder nicht, ob sie Welpen hat oder nicht! Hormonell läuft immer der gleiche Zyklus ab. So weit die wissenschaftlich korrekte Darstellung. Das was Otto Normal Verbraucher als Scheinträchtigkeit bezeichnet, ist die Phase des Metösterus, die ca.60 Tage post ov einsetzt, also die Laktationsphase. Und eine Scheinträchtigkeit kriegt man nicht 4 Wochen nach der Hitze, sondern genau 55- 63 Tage post Ovulation. Die Bezeichnung Scheinmutterschaft wäre deshalb viel treffender. Ob die Hündin lackiert oder Spielzeug bemuttert oder ,wie Deine Greta, scheinbar keine Symptome zeigte, ist unerheblich, sie durchlaufen alle dieses Stadium des Metösterus.
Ansonsten hätte Dein TA wohl kaum zur Kastration nach Mamatumoren geraten! Weil eben auch Deine Greta hormonell in der Scheinträchtigkeit aktiv im Mamagewebe ist.

So, lieber Lutz .
Du bist der, der immer irgendwo, aus welchen Gründen auch immer, Dich an getrimmten Hunden aufmandelst.Früher war Bettina für Dich kein Feindbild, nur weil sie jetzt aus Mangel geeigneter Trimmer ( das Problem hatte ich vor Jahren ja auch) selbst Hand anlegt und es super hinkriegt( was ich so sehe) , kriegst Du jetzt Krise? Ist doch wohl nicht Dein Ernst? Wenn Dir irgendwelche Fotos nicht gefallen oder Du Dich zurückgesetzt fühlst, dann scroll doch einfach drüber, setz Dich mit Greta auf die Couch oder geh Gassi. Mein Gott nochmal, die Leute machen Fotos nach dem Trimmen, weil ihnen der Hund gefällt und sie stolz darauf sind, es gut hinbekommen zu haben - und da dürfen sie auch stolz sein.Und die Hunde sehen nicht immer so aus, da kann ich Dich beruhigen! Die führen ein ganz normales Hundeleben und sind glücklich und stehen auch nicht 24/7 auf dem Tisch, ich kenne niemanden! der seinen Hund für den Alltag stylt, das kostet nämlich extrem Zeit. Also leg Dich hin, der AT verkommt nicht zum Modepüppchen, dazu ist das Trimmen viel zu aufwendig.
Schönes WE
Bine

Benutzeravatar
lutz
Benutzer
Beiträge: 2076
Registriert: Mo 25. Jan 2010, 20:14
Wohnort: Bremen

Re: Intakter Rüde und läufige Hündin ... so war es bei uns

Beitrag von lutz » Fr 27. Sep 2019, 12:35

Hallo Bine,

Alles klar, aber ich möchte noch einmal darauf hinweisen dass ich noch niemals einen Hund kritisiert habe sondern wenn ich Kritik geübt habe dann an den Menschen denn der Hund kann nichts dafür wie der Mensch ihn herrichtet.
Den Hund betrachte ich da eher als Opfer sei es nun als Rauhaariger Dobermann oder als Schafsbock.
Ich bevorzuge nun einmal die Trimmrichtlinien des KfT mitsamt den dort auf der Seite von Airedale KfT ausführlich beschriebenen Trimmausführungen und Zeitabständen von Janet Huxley. Die kann jeder dort nachlesen.Daran kann ich nicht Verwerfliches finden noch brauche ich mir deswegen Feindbilder aufbauen wenn andere da abweichende Wege gehen.

Im Übrigen habe ich niemals etwas über Bettinas Trimmen geschrieben sondern ich war eher verwundert wie sie meinte mich in dem Thread „Hunde von Dr. Adam Miklosi“ rund machen zu müssen. Na klar, das nehme ich natürlich kommentarlos so einfach hin wenn da Partei von der Administration ergriffen wird weil ihr wahrscheinlich die Ohren am Telefon vollgejammert wurden, und sie jetzt wieder eigenartigerweise im gleichen Wortlaut wie Hundemutti meint in genau dieselbe auch noch total danebenliegende Kerbe hauen zu müssen.

Viele Grüße von lutz mit Greta
Die Beziehung zwischen einem Mann und seinem Hund ist heilig,
was die Natur vereint hat, soll keine Frau trennen.

Benutzeravatar
Hundemutti
Benutzer
Beiträge: 1294
Registriert: Mo 2. Mai 2011, 10:44

Re: Intakter Rüde und läufige Hündin ... so war es bei uns

Beitrag von Hundemutti » Fr 27. Sep 2019, 13:16

Oh man Lutz,
lutz hat geschrieben:
Fr 27. Sep 2019, 12:35
Im Übrigen habe ich niemals etwas über Bettinas Trimmen geschrieben sondern ich war eher verwundert wie sie meinte mich in dem Thread „Hunde von Dr. Adam Miklosi“ rund machen zu müssen. Na klar, das nehme ich natürlich kommentarlos so einfach hin wenn da Partei von der Administration ergriffen wird weil ihr wahrscheinlich die Ohren am Telefon vollgejammert wurden, und sie jetzt wieder eigenartigerweise im gleichen Wortlaut wie Hundemutti meint in genau die gleiche,auch noch total danebenliegende, Kerbe hauen zu müssen.
du machst dich immer lächerlicher! Du kriegst ja noch einen Herzinfarkt und wir sind dann auch noch Schuld! Das möchte ich auf keinen Fall auf mich laden....
Liebe Grüße
R & R ...Romana & Rudel

Um Feinde zu bekommen ist es nicht nötig den Krieg zu erklären, es reicht, wenn man einfach sagt, was man denkt! Martin Luther King

Benutzeravatar
Bavaria
Benutzer
Beiträge: 478
Registriert: Mo 22. Jun 2015, 20:58
Wohnort: Ergoldsbach
Kontaktdaten:

Re: Intakter Rüde und läufige Hündin ... so war es bei uns

Beitrag von Bavaria » Fr 27. Sep 2019, 13:21

Hallo Lutz,
I'm so sorry....das Du irgendwo rund gemacht wurdest, ist an mir vorbeigegangen oder hab ich mangels Zeit nicht gelesen, werde ich aber nachholen.Versprochen.
Ansonsten gibts dann bei uns Beiden Einigkeit? Lem un lem lassen😄In diesem Sinne schönes WE
Bine

Benutzeravatar
lutz
Benutzer
Beiträge: 2076
Registriert: Mo 25. Jan 2010, 20:14
Wohnort: Bremen

Re: Intakter Rüde und läufige Hündin ... so war es bei uns

Beitrag von lutz » Fr 27. Sep 2019, 14:36

Hallo Bine

Ja ich denke schon das wir da auf die gleiche Wellenlänge kommen.

Ein schönes Wochenende wünschen Greta und ich Dir auch.
Die Beziehung zwischen einem Mann und seinem Hund ist heilig,
was die Natur vereint hat, soll keine Frau trennen.

Benutzeravatar
Bettina
Administrator
Beiträge: 3957
Registriert: Mi 16. Dez 2009, 11:15
Wohnort: Lübeck

Re: Intakter Rüde und läufige Hündin ... so war es bei uns

Beitrag von Bettina » Fr 27. Sep 2019, 15:20

Nun habe ich genau eine halbe Stunde gebraucht, um mir den ganzen (OT)-Schmus von gestern und heute durchzulesen und zu welchem Schluß komme ich?

Was bitte, Lutz, lässt Dich so verunsichert sein, daß Du annehmen müsstest, man würde wegen Dir telefonieren oder sich gegen Dich verschwören wollen?

Ich hab da besseres zu tun und geh jetzt mal wieder (mit Hund) zum Trimmtisch happy_02 happy_02

Euch ein schönes Wochenende
Bettina

PS: dieser Beitrag ist für Schönheitswahn gleich mitgültig.
Das Beste am Norden....ist wieder komplett!

Carlotta und Curtis

_____________________________________________________________________________________

Für immer in unseren Herzen: Conrad und Amanda

Benutzeravatar
lutz
Benutzer
Beiträge: 2076
Registriert: Mo 25. Jan 2010, 20:14
Wohnort: Bremen

Re: Intakter Rüde und läufige Hündin ... so war es bei uns

Beitrag von lutz » Fr 27. Sep 2019, 17:47

Hallo Bettina,

Verschwörung ist ein bisschen stark aber wie Du ja selbst geschrieben hattest „ laufen bei solchen Diskussionen hinter den Kulissen die Leitungen heiß“.
Das waren in einem anderen Thread nun mal deine eigenen Worte.
Da hatte ich doch glatt vermutet dass ihre eure Freundlichkeiten abgesprochen hattet, zumal sie zur gleichen Zeit hier auftauchten .
Ich bitte wegen dieser nicht zutreffenden Verdächtigung natürlich um Entschuldigung.
Bin da auch nicht so im Thema weil ich mich an solche Sachen generell nicht beteilige.

Viele Grüße von lutz mit Greta
Die Beziehung zwischen einem Mann und seinem Hund ist heilig,
was die Natur vereint hat, soll keine Frau trennen.

Antworten

Zurück zu „Allgemeines“