Oberitalienische Seen

Reiseziele, Urlaubstips, hundgerechte Unterbringung
Asco
Benutzer
Beiträge: 184
Registriert: Mo 25. Feb 2019, 19:14
Wohnort: Roth Mfr

Re: Oberitalienische Seen

Beitrag von Asco » Mo 28. Okt 2019, 18:13

Hallo Edgar,
hast Du mal zusammengezählt wieviele Kilometer Boerne mit Euch unterwegs war? Wir könnten ihn als meistgereisten Airdeale mal in einem Kalendermonat verewigen. Wäre mal so ein Gedanke von mir, es gibt so tolle Aufnahmen die man sicher auf einem Kalenderblatt zusammenfassen könnte.
LG Sonja

Benutzeravatar
Ulan
Benutzer
Beiträge: 1400
Registriert: Fr 12. Nov 2010, 13:52
Wohnort: Geldern

Re: Oberitalienische Seen

Beitrag von Ulan » Mo 28. Okt 2019, 19:20

Ne Ne Sonja

lass mal. Ab und an mal eine Reaktion würde schon reichen.
Vielleicht mal ein Wunsch oder eine Anregung
Am Ledrosee haben in der Steinzeit wohl die Humoiden ein Pfahlbaudorf gebaut. Ca 15000 in den Schlamm getriebene
Baumstämme auf 5000qm. Ein solches ist im Nachbau zu bewundern.

Edgar
Ein Leben ohne Hund ist ruhiger,sauberer,
und viel langweiliger

Benutzeravatar
Ulan
Benutzer
Beiträge: 1400
Registriert: Fr 12. Nov 2010, 13:52
Wohnort: Geldern

Re: Oberitalienische Seen

Beitrag von Ulan » Do 31. Okt 2019, 09:17

Eine Spritztour führte uns nach Madonna di Campillo.
Einmal in die Berge.

eine Schöne Tour mit klasse Aussichten
36-31408.jpg
Auf schönen Srtrassen
36-31409.jpg
mit Sicht auf die drei Zinnen der Brentagruppe ging es nach Madonna.
36-31410.jpg
Dort angekommen schauten wir welcher Lift in Betrieb war und es ging auf den Berg.
Oben empfing uns erst einmal ein kleines Gewässer.
36-31411.jpg
Nach kurzer Einkehr in der Berghütte
36-31412.jpg
Machten wir uns über Brücken,
36-31413.jpg
Stege,
36-31414.jpg
36-31415.jpg
und Bergpfaden,

vorbei an Steilhängen auf den Abstieg.
36-31416.jpg
Auf halber Strecke fanden wir dann diese Hütte, welche zu einer Forellenzucht gehörte. Lecker!
36-31417.jpg
Anschließend nahmen wir einen Weg, der zum Fotografieren zu Steil war. man sollte doch besser schauen wo man läuft.
Unten angekommen war da dann so ein Schild, so mit Attantione und Ursus und Cane an die Leine.

Na ja, wir waren ja schon am Ziel

es grüßt

Euer Edgar mit Boerne
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Ein Leben ohne Hund ist ruhiger,sauberer,
und viel langweiliger

Benutzeravatar
Ulan
Benutzer
Beiträge: 1400
Registriert: Fr 12. Nov 2010, 13:52
Wohnort: Geldern

Re: Oberitalienische Seen

Beitrag von Ulan » Mo 11. Nov 2019, 12:08

Ein wenig Kultur haben wir natürlich auch mitgenommen

dort drüben liegt St. Martino di Campe di Tenno.
Dort soll vor langer Zeit ein Waldfrau, weise Frau oder auch hexe gelebt haben. und da diese einen Schatz besessen haben soll fingen gegen 1970 2 Einheimische an dort zu forschen.
Es wurden auch einige Funde gemacht, so dass das Ganze inzwischen eine offizielle Grabungsstätte wurde.
Es wurden Funde aus der Bronze- und der Römerzeit gemacht, Da der Ort bis ins 16. Jahrhundert besiedelt war git es auch mittelalterliche Artifakte.
Auf der Aufnahme ist links unten die Burg von Tenno zu sehen.
36-31431.jpg
Nach dem wir den Wagen in einer Parkbucht am "Straßenrand" geparkt hatten führte uns der am Hang entlang, der Ort lag strategisch gut an deiner alten Handelsstraße.
An moderneren Schnitzereien vorbei,
36-31422.jpg
bei schöner Aussicht
36-31423.jpg
zu den Resten des ehemaligen Tores der befestigten Siedlung.
36-31424.jpg
Dahinter konnten wir dann das bisherige Ergebnis der Grabung in aller Ruhe begehen.
36-31425.jpg
Der Blick auf Campo, an der alten Straße zeigt die gute Lage der alten Siedlung.
36-31426.jpg
Über alte Treppen und Wege konnten wir dann
36-31427.jpg
an alten Kellerfundamenten vorbei
36-31428.jpg
36-31430.jpg
und die heimische Flora genießend die Anlage durchwandern.

Auf dem Rückweg gefiel uns diese Aussicht.
36-31421.jpg
Es grüßen

Edgar und Boerne
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Ein Leben ohne Hund ist ruhiger,sauberer,
und viel langweiliger

Benutzeravatar
Ulan
Benutzer
Beiträge: 1400
Registriert: Fr 12. Nov 2010, 13:52
Wohnort: Geldern

Re: Oberitalienische Seen

Beitrag von Ulan » Do 14. Nov 2019, 12:13

Aber, da wir ja am See Urlaub gemacht haben kommt jetzt erst einmal Riva.

Riva liegt am Nordende des Gardasees und ist bestimmt einer der schönsten Orte am See.
36-31451.jpg
Der kleine Hafen,in dem man die Fähre über den See besteigen kann, liegt verträumt im Sonnenschein.
36-31452.jpg
Gleich daneben befindet sich die Plaza mit dem Kampanile und der Burg.
36-31453.jpg
Kleine Cafes und Restaurants laden zum verweilen ein,
36-31454.jpg
und wem es zu warm wird der kühlt sich in den engen Gassen ab,
36-31455.jpg
oder zieht sich in den Schatten der Palmen zurück.
36-31456.jpg
36-31457.jpg
An den Plätzen sind oft kleine Blumenrabatten zu finden.
36-31458.jpg
Vom Hafen aus erkennt man rechts das E-Werk und davor führt die westliche Uferstraße,
durch Unmengen von Tunneln, an Limone vorbei ans Südende des Sees.

Wir aber machen für diesen Tag Schluss und nutzen die Strasse erst am nächsten Tag-
36-31459.jpg
Es grüße

Edgar und Boerne
36-31459.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Ein Leben ohne Hund ist ruhiger,sauberer,
und viel langweiliger

Antworten

Zurück zu „Urlaub mit Airedale“