Lia und das Wasser...

Fotos und Videos von unseren Hunden
Benutzeravatar
Hundemutti
Benutzer
Beiträge: 1301
Registriert: Mo 2. Mai 2011, 10:44

Lia und das Wasser...

Beitrag von Hundemutti » Do 20. Jun 2019, 13:59

Hallo zusammen,

Lia hatte erst 2mal Schwimmuntericht und ist von dem nassen Element einfach nur noch hin und weg...
So eine kleine Wasserratte war sie ja schon immer, aber auch in einem See macht sie eine gute Figur... :dog_cool


füIMGP6615.gif
füIMGP6589.gif
füIMGP6559.gif
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Liebe Grüße
R & R ...Romana & Rudel

Um Feinde zu bekommen ist es nicht nötig den Krieg zu erklären, es reicht, wenn man einfach sagt, was man denkt! Martin Luther King

Benutzeravatar
Ulan
Benutzer
Beiträge: 1398
Registriert: Fr 12. Nov 2010, 13:52
Wohnort: Geldern

Re: Lia und das Wasser...

Beitrag von Ulan » Fr 21. Jun 2019, 12:28

Hallo Romana

schau einmal, unsere 2 könnten Geschwister sein
10.ß8.2018 059.JPG
Da wo es am meisten spitzt, da ist Boerne

Liebe Grüße

vom Niederrhein

senden

Edgar un Boerne
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Ein Leben ohne Hund ist ruhiger,sauberer,
und viel langweiliger

Benutzeravatar
Hundemutti
Benutzer
Beiträge: 1301
Registriert: Mo 2. Mai 2011, 10:44

Re: Lia und das Wasser...

Beitrag von Hundemutti » Sa 22. Jun 2019, 21:08

Hallo Edgar,

jaa, stimmt! Ein cooles Foto! :herat
Liebe Grüße
R & R ...Romana & Rudel

Um Feinde zu bekommen ist es nicht nötig den Krieg zu erklären, es reicht, wenn man einfach sagt, was man denkt! Martin Luther King

kpkjk
Benutzer
Beiträge: 108
Registriert: Mo 24. Sep 2018, 10:57

Re: Lia und das Wasser...

Beitrag von kpkjk » Mo 24. Jun 2019, 14:55

Hallo,

schöne Fotos (auch ohne Airedale 😀).

Mich würde mal interessieren, waren eure von Anfang an so Wasser verrückt? Unser macht nämlich einen riesen Bogen um das Wasser, außer um alle trinkbaren Fützen.

LG Kerstin

Benutzeravatar
Lena
Benutzer
Beiträge: 1428
Registriert: Sa 16. Apr 2011, 13:43
Wohnort: NRW

Re: Lia und das Wasser...

Beitrag von Lena » Mo 24. Jun 2019, 15:07

Hallo Kerstin,
kpkjk hat geschrieben:
Mo 24. Jun 2019, 14:55
waren eure von Anfang an so Wasser verrückt?
Das müssen die erst lernen, am besten durch einen anderen Hund, der es ihnen vormacht. Aber dann, gibt es kein Halten mehr. :dog_laugh
Durch die Einkreuzung des Otterhundes ist der Airedale eigentlich ein typischer Wasserhund.

LG Lena

Benutzeravatar
ChristaS
Benutzer
Beiträge: 1087
Registriert: Mo 25. Jan 2010, 18:26
Wohnort: Lüneburg

Re: Lia und das Wasser...

Beitrag von ChristaS » Di 25. Jun 2019, 13:48

Na ja,

meine Hunde waren bisher alle wasserscheu! Sie machen große Bögen um Pfützen, nasser Rasen geht gar nicht und schwimmen - erst recht nicht.
Ich war mit all meinen Hunden recht früh am See, ging schwimmen und versuchte, sie rein zu locken. Sie standen am Ufer, jammerten und freuten sich halbtot, als ich wieder rauskam. Ich hab einen Hundepool im Garten. schmeiß Bälle rein, aber mehr als eine halbe Hundepfote zum Rausfischen geht da auch nicht.
An der Nordsee gehen sie immerhin bis zum Bauch ins Wasser - wenn es Möwen zum Jagen gibt.

Andererseits ist der Gartensprenger der beste Freund - da kann man reinbeißen.

Das Trinken aus Pfützen ist bei uns streng verboten! Auch fremde Wassernäpfe sind tabu. Ich möchte nicht, dass sich meine Mädels irgendwelche doofen Krankheiten holen. Fließende Gewässer sind okay, ansonsten haben wir Wasser und Näpfe an Bord.

Ich erzähl meinen Mädels auch immer, dass sie doch auch Wasserhunde sind - sie glauben es aber nicht. Soviel dazu...
Liebe Grüße,
Christa
... mit Butzi und Olympia im Herzen.

Benutzeravatar
Lena
Benutzer
Beiträge: 1428
Registriert: Sa 16. Apr 2011, 13:43
Wohnort: NRW

Re: Lia und das Wasser...

Beitrag von Lena » Di 25. Jun 2019, 14:15

Hallo Christa,
weiter als bis zum Bauch ist bei mir auch keiner der Hunde ins Wasser gegangen. :dog_laugh
Anders in der Nordsee, da wurde richtig geschwommen, sehr zu meinem Leidwesen, weil einer meiner Terrier gar nicht mehr zurückkommen wollte. Der schwamm in Richtung offenes Meer und wurde dann von Schwimmern zurückbugsiert.
Das war auch nicht lustig, also reicht Wasser bis zum Bauch vollkommen.

LG Lena

Benutzeravatar
sabem
Benutzer
Beiträge: 318
Registriert: Fr 8. Aug 2014, 15:15
Wohnort: Aachen

Re: Lia und das Wasser...

Beitrag von sabem » Di 25. Jun 2019, 14:35

Lena hat geschrieben:
Mo 24. Jun 2019, 15:07
Das müssen die erst lernen, am besten durch einen anderen Hund, der es ihnen vormacht
Na ja... also Emma hatte ihre ersten zweieinhalb Jahre ein ganzes Rudel, das es ihr begeistert vormachte, und lehnt trotzdem jede Art von Wasser außer in ihrem Wassernapf strikt ab. Ist der Durst unterwegs mal gewaltig und es findet sich ein fließendes Gewässer, so balanciert sie äußerst vorsichtig, um beim Schlückchenfassen nur nicht auch nur eine einzige nasse Pfote zu bekommen. Da das aber meistens nicht ohne Pfotenflutung klappt, verzichtet sie lieber, mit einem deutlichen „iiihh“ im Gesicht...
Sabine mit Emma *3.2.2012
...und Luna im Herzen

Benutzeravatar
Lena
Benutzer
Beiträge: 1428
Registriert: Sa 16. Apr 2011, 13:43
Wohnort: NRW

Re: Lia und das Wasser...

Beitrag von Lena » Di 25. Jun 2019, 15:42

Hallo Sabine,
sabem hat geschrieben:
Di 25. Jun 2019, 14:35
balanciert sie äußerst vorsichtig, um beim Schlückchenfassen nur nicht auch nur eine einzige nasse Pfote zu bekommen.
So hat Käthe das am Anfang auch gemacht. :dog_laugh Da aber all ihre Hundefreunde Wasserratten sind, hat sie es ziemlich schnell gelernt.
Wenn ich mit ihr an den Weiher fahre, krieg ich sie überhaupt nicht mehr vom Wasser weg. Aber tiefer als bis zum Bauch geht sie auch nicht rein.
Sie findet Wasser schon faszinierend, ausser, es kommt von oben, in Form von Regen. :dog_nowink

LG Lena

kpkjk
Benutzer
Beiträge: 108
Registriert: Mo 24. Sep 2018, 10:57

Re: Lia und das Wasser...

Beitrag von kpkjk » Di 25. Jun 2019, 21:06

Hallo Leute,

unser hat gestern beim Kennenlernbesuch eines größeren "Hundefreundes" leider dreimal die Erfahrung gemacht, dass man vorsichtig sein muss wem man hinterher rennt. Es hat ihn dreimal erwischt und er ist voll in die dortigen Teiche gefallen. Heute hat er um unseren Kinderpool einen großen Bogen gemacht. Bin gespannt, wie es Freitag sein wird, wenn wir erneut da sind.

Bis jetzt mag er nur Wasser in unserer Vogeltränke. Die ich morgens immer neu fülle.

Da wir aber Wasserrattem sind, gebe ich die Hoffnung nicht auf.

LG Kerstin und Filou

Antworten

Zurück zu „Airedale - Fotogalerie“