Ratis Trümmereinsatz in Hamburg

Mantrailing, Rettungshunde, Jagd-, Polizei-, Therapie- und Begleithunde
Antworten
Benutzeravatar
Kirsten
Benutzer
Beiträge: 1970
Registriert: Di 29. Dez 2009, 13:20
Wohnort: Hamburg

Ratis Trümmereinsatz in Hamburg

Beitrag von Kirsten » Di 1. Jun 2021, 19:22

20210601_133542_copy_600x800.jpg
Hallo,
Am 31.Mai um 10.43 Uhr klingelte mein Handy mit Alarmton: Trümmereinsatz in Hamburg, Sonderrechte sind zugelassen
Ich war fast fertig mit meiner Fußbehandlung und danach klärte ich mir meinem Chef, ob ich zum Einsatz kann. Ich bekam das ok, lief im Dauerlauf 2Km nach Hause, zog die Einsatzkleidung an und gab im Einsatzfahrzeug im Navi die Adresse ein. Mit Blaulicht und Martinshorn fuhr ich durch 2 lange Staus ( leider bilden einige erst die Rettungsgasse, wenn sie das Martinshorn hören). Ich war nicht die erste und nicht die letzte von unser Staffel dort. Ich fand zum Glück einen schattigen Parkplatz.
Dann hieß es erstmal abwarten.Es wurde noch nach einer Person gesucht, die da öfter, aber such nicht immer da nächtigen. Die schwere Explosion war früh um 4.30Uhr -eigentlich noch Schlafenszeit. Das Hause hatte keinen Gasanschluß Als erstes suchte Labrador Fred und er machte eine Anzeige. Da die Trümmer sooo instabil waren, sollte ein 2.Hund die Anzeige bestätigen: Rati. Also ging ich mit Rati zur Unglücksstelle. Wir sollten im 2.Stock suchen. Das Treppenhaus war heil und galt als sicher. Im 2.Stock waren die Wände s-förmig mit Rissen, Deckenteile lagen auf dem Boden oder hingen in der Luft. Rati suchte gut, aber er machte keine Anzeige. In dem Bereich , wo Fred gebellt hatte, zeigte er kein großes Interesse. Er war meist außerhalb meines Blickfeld, ich hörte ihn nur, es rumpelte teilweise kräftig. Dann sagte Marco ( Warnposten außerhalb der Trümmer von unser Staffel) über Funk: "sehe großen Terrier, er schaut jetzt über die Abbruchkannte, geht jetzt rückwärts, jetzt sehe ich ihn nicht mehr " - da bubberte mein Herz. Rati suchte weite und kam dann mir dem Blick: ich finde hier nix, was nun? Zurück.
Unten außerhalb der Trümmer erfuhr ich , daß Leute im Keller Lüftungsrohre geöffnet haben, so bekam vielleicht Fred Witterung.
Nach 4 Stunden war für uns der Einsatz beendet. Die Experten von der Polizei wollten noch herausfinden, wie es zu der Explosion kam.
Ich bin froh, daß Rati in den Trümmern eher langsam und vorsichtig läuft und kein Kamikazehund ist.
20210601_133636_copy_600x800.jpg
20210601_133725_copy_800x460.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Lena
Benutzer
Beiträge: 1829
Registriert: Sa 16. Apr 2011, 13:43
Wohnort: NRW

Re: Ratis Trümmereinsatz in Hamburg

Beitrag von Lena » Di 1. Jun 2021, 20:30

Hallo Kirsten,

so ein Einsatz ist bestimmt immer sehr aufregend. Wie gut, daß Rati nichts passiert ist und auch sonst Niemandem.
Zeigt Rat eigentlich auch tote Personen an oder nur Lebende?

LG Lena

Benutzeravatar
Empisandrea
Benutzer
Beiträge: 1111
Registriert: Do 5. Jul 2012, 15:00
Wohnort: Norderstedt

Re: Ratis Trümmereinsatz in Hamburg

Beitrag von Empisandrea » Di 1. Jun 2021, 22:02

Hallo Kirsten,
tolle Arbeit die ihr beide leistet. Ich habe da großen Respekt. Du musst ja auch Angst haben, dass Rati etwas geschieht. Aber zum Glück seid ihr unbeschadet wieder zu Hause.
Leider gab es doch einen Toten bei der Explosion. Der Mann ist im KH an seinen Verbrennungen gestorben, so die Meldungen.
LG Andrea
Freundschaft heißt, was Dich und mich in Freud und Leid verbindet,
und immer enger wird dies Band, je mehr die Zeit entschwindet.

Benutzeravatar
Hundemutti
Benutzer
Beiträge: 1437
Registriert: Mo 2. Mai 2011, 10:44
Kontaktdaten:

Re: Ratis Trümmereinsatz in Hamburg

Beitrag von Hundemutti » Do 3. Jun 2021, 16:23

Hallo Kirsten,

toller Einsatz uns ebenso auch gefährlich für Mensch & Tier! Respekt, auch allen anderen, die ihr Leben einsetzen, um in Notgeratenen zu helfen! Nach so einem Bericht hat man als "Zivilist" mal einen Gesamteindruck, wie derartige Hilfe abläuft und welchen Gefahren Helfer & ihre Partner ausgesetz sind! Wirklich sehr beeindruckend! Vielen Dank!

Einen dicken Krauler an deinen fantastischen Kumpel! :herat
Liebe Grüße
R & R ...Romana & Rudel

Um Feinde zu bekommen ist es nicht nötig den Krieg zu erklären, es reicht, wenn man einfach sagt, was man denkt! Martin Luther King

Antworten

Zurück zu „Der Airedale im Dienst des Menschen“