Erfahrung mit Vetmedin

Erfahrungsaustausch und Hilfe bei Krankheiten - erfolgreiche Therapien
Antworten
Benutzeravatar
Empisandrea
Benutzer
Beiträge: 1086
Registriert: Do 5. Jul 2012, 15:00
Wohnort: Norderstedt

Erfahrung mit Vetmedin

Beitrag von Empisandrea » Sa 5. Sep 2020, 21:20

Hallo Ihr Lieben,
nachdem ich feststellen musste, dass leider viele von Euch auch Erfahrungen mit Herzkrankheiten ihrer Lakritznasen haben, frage ich mal die, die Vetmedin gegeben haben.
Benton bekommt es jetzt seit einer Woche und hat seit dem Blähungen, (er wird zum Stinker 😂), und sein Kot hat eher die Konsistenz von Kartoffelbrei statt geformt. Vorher war sein Output immer wie es sein sollte. Benton wird roh ernährt.
Ich würde mich freuen über Erfahrungsberichte.
LG Andrea
Freundschaft heißt, was Dich und mich in Freud und Leid verbindet,
und immer enger wird dies Band, je mehr die Zeit entschwindet.

Benutzeravatar
Lena
Benutzer
Beiträge: 1687
Registriert: Sa 16. Apr 2011, 13:43
Wohnort: NRW

Re: Erfahrung mit Vetmedin

Beitrag von Lena » Sa 5. Sep 2020, 22:41

Hallo Andrea,

das Vetmedin muß laut Beipackzettel eine Stunde vor der Fütterung verabreicht werden. Bei Nebenwirkungen ist angegeben u.a., daß es zu Durchfall und Erbrechen kommen kann. Vielleicht muß die Dosis etwas reduziert werden?
Ich würde mal mit dem Tierarzt Rücksprache halten. Weil wenn der Kot zu weich ist und er Blähungen hat, ist das ja auch nicht so optimal.

LG Lena

Benutzeravatar
Empisandrea
Benutzer
Beiträge: 1086
Registriert: Do 5. Jul 2012, 15:00
Wohnort: Norderstedt

Re: Erfahrung mit Vetmedin

Beitrag von Empisandrea » Sa 5. Sep 2020, 23:06

Danke Lena,
ich werde natürlich Montag gleich beim TA anrufen. Er bekommt es eine Stunde vorm Fressen.
LG Andrea
Freundschaft heißt, was Dich und mich in Freud und Leid verbindet,
und immer enger wird dies Band, je mehr die Zeit entschwindet.

Benutzeravatar
ChristaS
Benutzer
Beiträge: 1147
Registriert: Mo 25. Jan 2010, 18:26
Wohnort: Lüneburg

Re: Erfahrung mit Vetmedin

Beitrag von ChristaS » So 6. Sep 2020, 14:42

Hallo Andrea,

meine Erfahrung mit Vetmedin ist genau die gleiche. Daher haben wir das ganz schnell wieder abgesetzt. Mit Crataegus läuft alles prima. Frag doch deinen TA mal danach! Dass Weißdorn gut für das Herz ist, ist ja kein Geheimnis. Gibt's übrigens rezeptfrei bei vielen Online-Apotheken.

Liebe Grüße und einen Krauler an Benton,
Christa
... mit Butzi und Olympia im Herzen.

Benutzeravatar
Lena
Benutzer
Beiträge: 1687
Registriert: Sa 16. Apr 2011, 13:43
Wohnort: NRW

Re: Erfahrung mit Vetmedin

Beitrag von Lena » So 6. Sep 2020, 15:28

Hallo Christa,

ich glaube nicht, daß Benton mit Crataegus auskommt. Diese Weissdornpräparate gibt man bei leichten Herzbeschwerden.
Bei Benton scheint es aber schon weiter fortgeschritten zu sein.
Unsere beiden "Herzhunde" damals haben Lanitop bekommen, aber das ist auch schon über 20 Jahre her. Damals gab es einfach noch nicht so viele Medikamente für Hunde.

Vielleicht legen sich die Darmbeschwerden bei Benton auch nach einiger Zeit. Kann sein, daß es nur in der Anfangszeit zu diesen Nebenwirkungen kommt.

LG Lena

Antworten

Zurück zu „Krankheiten & Verletzungen“