Käthe hat Darmprobleme

Erfahrungsaustausch und Hilfe bei Krankheiten - erfolgreiche Therapien
Anja1402
Benutzer
Beiträge: 2112
Registriert: Mi 11. Jan 2012, 12:07

Re: Käthe hat Darmprobleme

Beitrag von Anja1402 » Mi 22. Jul 2020, 10:20

Lena hat geschrieben:
Di 21. Jul 2020, 12:55


Alles in allem bin ich noch immer unzufrieden, bisher hat mir noch kein Arzt gesagt, wie groß (in Zentimetern) der Tumor überhaupt ist.
Ich werde jetzt noch einmal die Klinik wechseln, alle Untersuchungen neu starten und mir genau erklären lassen, ob und wie eine Op gemacht werden kann. Ich weiß, daß man nicht alle Tumore operieren kann, auch beim Menschen nicht. Aber so kampflos möchte ich nun doch nicht aufgeben.
Hallo Lena, das ist eine gute Idee, eine zweite Meinung kann nicht schaden! Und wer weiß, vielleicht besteht ja doch noch Hoffnung (OP oder was auch immer) ... Ich drücke dir/euch ganz fest die Daumen, dass es so ist und dass euch noch eine schöne lange Zeit miteinander bleibt. Knuddel die tapfere Käthe von mir!
LG Anja
Nach manchen Gesprächen mit Menschen hat man den Wunsch, einen Hund zu streicheln, einem Affen zuzulächeln und vor einem Elefanten den Hut zu ziehen!
Maxim Gorki

Benutzeravatar
ChristaS
Benutzer
Beiträge: 1137
Registriert: Mo 25. Jan 2010, 18:26
Wohnort: Lüneburg

Re: Käthe hat Darmprobleme

Beitrag von ChristaS » Mi 22. Jul 2020, 12:38

Hallo Lena,

ich würde auch alle Möglichkeiten ausschöpfen!
Eine weitere, verzweifelte, Möglichkeit, einen passenden Tierarzt zu finden: Hör dich bei anderen Hundebesitzern um. Ich würde sogar soweit gehen, seriöse Hundezüchter in der Region anzurufen und nach ihren Erfahrungen fragen. Müssen ja keine Terrierzüchter sein, ich denke, auch andere würden dir weiterhelfen. Züchter haben in der Regel viel mehr Erfahrung mit unterschiedlichen Praxen und sind meist auch sehr hilfsbereit.

Du machst das toll! Ich drück dich und du musst dafür deine Käthe knuddeln.
Liebe Grüße,
Christa
... mit Butzi und Olympia im Herzen.

Benutzeravatar
Lena
Benutzer
Beiträge: 1648
Registriert: Sa 16. Apr 2011, 13:43
Wohnort: NRW

Re: Käthe hat Darmprobleme

Beitrag von Lena » Do 23. Jul 2020, 12:46

Hallo zusammen,

Käthe bedankt sich recht herzlich für die Knuddler. :dog_biggrin
Ihr gehts im Moment eigentlich sehr gut; gestern hat sie imWohnzimmer sämtliches Spielzeug verstreut; so ungefähr acht Bällchen, eine Keule, ein Zergel und das Quietscheschweinchen. :dog_laugh
Wachsam ist sie im Moment auch; die Müllmänner und alles was es wagt, vor unserem Küchenfenster zu parken, wird verbellt.
Wenn mans nicht wüßte, könnte man nicht ahnen, daß sie so krank ist.

Ich werde das mit der anderen Klinik mal nächste Woche in Angriff nehmen.

LG Lena

Benutzeravatar
lutz
Benutzer
Beiträge: 2230
Registriert: Mo 25. Jan 2010, 20:14
Wohnort: Bremen

Re: Käthe hat Darmprobleme

Beitrag von lutz » Do 23. Jul 2020, 13:28

Hallo Lena,

es freut mich zu hören dass es Käthe so gut geht und aktiv am Leben teilnimmt. So soll es auch noch lange bleiben. Gehe ruhig noch einmal zur anderen Klinik was die dazu sagen.
Wir drücken die Daumen und Käthe einen dicken Knuddler von uns.

Viele Grüße von lutz mit Greta
Die Beziehung zwischen einem Mann und seinem Hund ist heilig,
was die Natur vereint hat, soll keine Frau trennen.

Benutzeravatar
ChristaS
Benutzer
Beiträge: 1137
Registriert: Mo 25. Jan 2010, 18:26
Wohnort: Lüneburg

Re: Käthe hat Darmprobleme

Beitrag von ChristaS » Fr 24. Jul 2020, 14:17

Hallo Lena,

ich freu mich ganz doll für euch!
Genießt diese wunderschönen Momente. Ich hoffe, es gibt noch ganz, ganz viele davon und für sehr lange Zeit. Käthe wird es sicher genießen, dass sie jetzt quasi "Narrenfreiheit" hat.

Liebe Grüße,
Christa
... mit Butzi und Olympia im Herzen.

Antworten

Zurück zu „Krankheiten & Verletzungen“