Kopfschütteln nach dem Bellen

Erfahrungsaustausch und Hilfe bei Krankheiten - erfolgreiche Therapien
Antworten
Morgenstern
Benutzer
Beiträge: 37
Registriert: Do 25. Jan 2018, 19:51
Wohnort: Kiel

Kopfschütteln nach dem Bellen

Beitrag von Morgenstern » Fr 10. Jan 2020, 15:29

Frohes neues Jahr, ihr Lieben!

Kalle bellt selten. Seit kurzer Zeit ist es aber so, dass er nach mehrfachem engagiertem Bellen den Kopf kräftig schüttelt, dass die Ohren schlackern; danach hält er ihn kurze Zeit schief. Hat das jemand schonmal bei seinem Hund erlebt? Ich dachte erst, er habe vielleicht etwas mit den Ohren. Aber sie sind sauber, riechen nicht, ich sehe keine Rötung, keine Beläge und ich darf auch beide Ohren kräftig in der Tiefe durchknautschen - das entlockt ihm höchstens ein wohliges Grunzen. Insofern kann ich da nichts Ungewöhnliches finden.
Bevor dies Verhalten begann, habe ich ihm die Haare in den Ohren gekürzt, weiß aber nicht mehr, ob es dann gleich losging. Inzwischen ist das aber auch schon bestimmt drei Wochen her. Wenn danach also etwas anders in den Ohren gekitzelt haben sollte, als vorher, wäre es jetzt wohl schon erledigt.

Kennt ihr so ein Verhalten, könnt ihr es einordnen? Lieber mal den Tierarzt schauen lassen?

Liebe Grüße
Birgit mit Kalle
Intuition und Heiterkeit

Asco
Benutzer
Beiträge: 209
Registriert: Mo 25. Feb 2019, 19:14
Wohnort: Roth Mfr

Re: Kopfschütteln nach dem Bellen

Beitrag von Asco » Fr 10. Jan 2020, 16:51

Hallo Birgit,
Asco macht das auch aber nicht nach dem Bellen sondern wenn ich nachhause komme und er alleine bleiben mußte. Dann schüttelt er immer den Kopf obwohl er sich freut, auch er hat nichts an und in den Ohren aber er schüttelt den Kopf oft minutenlang, was das bedeutet weiß ich nicht. Es ist auch unabhängig ob die Ohren grad kurz gemacht wurden oder die Haare in den Ohren nachgewachsen sind. Ist vielleicht ne Marotte :dog_nowink :crazy:
LG Sonja

Benutzeravatar
Lena
Benutzer
Beiträge: 1475
Registriert: Sa 16. Apr 2011, 13:43
Wohnort: NRW

Re: Kopfschütteln nach dem Bellen

Beitrag von Lena » Fr 10. Jan 2020, 17:02

Hallo Birgit,
wie hast du die Haare in den Ohren gekürzt? Man sollte das nicht mit der Schere machen, dabei könnten Haare in den Gehörgang kommen, sondern immer zupfen.
Ich habe die Ohren bei allen meinen Hunden regelmäßig mit Ballistolöl gereinigt. Etwas in die Ohren träufeln, gut durchkneten.
Danach schütteln die Hunde sich sowieso, daher besser im Freien machen.
Ich würde bei Gelegenheit den Tierarzt mal in die Ohren schauen lassen, um einen Fremdkörper auszuschließen.

LG Lena

Benutzeravatar
lutz
Benutzer
Beiträge: 2143
Registriert: Mo 25. Jan 2010, 20:14
Wohnort: Bremen

Re: Kopfschütteln nach dem Bellen

Beitrag von lutz » Fr 10. Jan 2020, 17:07

Hallo Birgit,

wenn es Dich beruhigt lass den TA schauen aber unser Joker damals hat auch ziemlich selten gebellt und danach auch häufig den Kopf schief gehalten. Das hat er eigentlich sein Leben lang gemacht aber an den Ohren hatte er nichts und da der TA ja bei jedem Impfen bei der Routineuntersuchung auch in die Ohren geschaut hat und da nichts auffällig war, haben wir uns da nicht weiter um gekümmert.
Unsere Greta dagegen bellt sehr häufig und da sie mich jeden Morgen um 5.30 Uhr bei ihrem Putzritual im Schlafzimmer mit so heftigem Kopfschütteln und Ohrenschlagen weckt kann sich da im Ohr auch erst gar nichts festsetzen was sie so stört das sie so nach dem Bellen ärgern könnte wie das wohl bei Joker war wie ich vermute. Für behandlungsbedürftig habe ich das aber nicht gehalten da er den Kopf denn nach einiger Zeit wieder gerade hielt und auch meine laienhafte Untersuchung mit dem Otoskop mir nichts zeigte.
Ich lasse übrigens die Haare in den Ohren nicht kürzen da ich sie auch für so eine Art Schutz vor dem Eindringen von irgendwelchem Zeug halte wenn Greta im Unterholz herumläuft.

Viele Grüße von lutz mit Greta
Die Beziehung zwischen einem Mann und seinem Hund ist heilig,
was die Natur vereint hat, soll keine Frau trennen.

Benutzeravatar
Bettina
Administrator
Beiträge: 3984
Registriert: Mi 16. Dez 2009, 11:15
Wohnort: Lübeck

Re: Kopfschütteln nach dem Bellen

Beitrag von Bettina » Sa 11. Jan 2020, 10:25

Hallo Birgit,

da Kalle sonst nur wenig bellt, Du Ihm die Haare in den Ohren gekürzt hast, vermute ich, daß er über dieses Schallereignis (Kopfschall) so erstaunt ist, daß er für einen Moment den Kopf schief hält.

Er sollte sich an seine eigene Sprachlautstärke gewöhnen, dann verschwindet das Kopfschiefhalten von alleine.

Liebe Grüße
Bettina
Das Beste am Norden....ist wieder komplett!

Carlotta und Curtis

_____________________________________________________________________________________

Für immer in unseren Herzen: Conrad und Amanda

Antworten

Zurück zu „Krankheiten & Verletzungen“