Krankheitsursache Kastration?

alles zum Thema Gesundheit / Alternative Medizin
Antworten
Benutzeravatar
Hundemutti
Benutzer
Beiträge: 1215
Registriert: Mo 2. Mai 2011, 10:44

Krankheitsursache Kastration?

Beitrag von Hundemutti » Di 26. Feb 2019, 08:51

Guten Morgen zusammen,

habe eben einen interessanten Artikel darüber gefunden, vorallem über den "neuen Trend" aus den USA Hunde sehr früh zu kastieren...

https://www.wuff.eu/wp/krankheitsursach ... 7rEa_O1v6U
Liebe Grüße
R & R ...Romana & Rudel

Um Feinde zu bekommen ist es nicht nötig den Krieg zu erklären, es reicht, wenn man einfach sagt, was man denkt! Martin Luther King

Benutzeravatar
lutz
Benutzer
Beiträge: 1966
Registriert: Mo 25. Jan 2010, 20:14
Wohnort: Bremen

Re: Krankheitsursache Kastration?

Beitrag von lutz » So 3. Mär 2019, 15:13

Hallo Romana,

so ganz neu sind weder die Frühkastration noch die dadurch hervorgerufenen Krankheiten ja nicht, wobei denn anstatt der Mammatumore und Gebärmuttervereiterung dann eben andere Krankheiten hervorgerufen werden, insbesondere auch weil dies ein Eingriff in den noch längst nicht abgeschlossenen Skelettaufbau ist, werden dafür dann Gelenkerkrankungen oder eben auch andere Krebsarten in Erscheinung treten.

Trotzdem ist es wohl so, für die eine Studie gibt es dann auch gleich eine andere die mehr oder weniger dann dabei übertreibt und das Gegenteilige behauptet.

Aber ich bin auch der Auffassung dass eine Frühkastration ein richtig schwerer Eingriff in das zukünftige Leben und erwachsen werden des Hundes ist, der jedem Fall mehr Schaden als Nutzen bringt, und das physisch und psychisch.

Viele Grüße von lutz mit Greta
Die Beziehung zwischen einem Mann und seinem Hund ist heilig,
was die Natur vereint hat, soll keine Frau trennen.

Benutzeravatar
Hundemutti
Benutzer
Beiträge: 1215
Registriert: Mo 2. Mai 2011, 10:44

Re: Krankheitsursache Kastration?

Beitrag von Hundemutti » Mo 4. Mär 2019, 09:39

Hallo Lutz,

ich bin da ganz bei Dir, eine Frühkastration birgt viele Gefahren, wie man sich auch als Laie denken kann!
Bei einer Kastration werden nicht nur Organe entfernt, sondern auch Hormone, die für das Erwachsenwerden wichtig sind!

Dazu habe ich ebenfalls einen, wie ich finde, informativen Artikel gefunden!

http://tierheilpraktiker-hunde-gesundhe ... on-hunden/
Liebe Grüße
R & R ...Romana & Rudel

Um Feinde zu bekommen ist es nicht nötig den Krieg zu erklären, es reicht, wenn man einfach sagt, was man denkt! Martin Luther King

Benutzeravatar
lutz
Benutzer
Beiträge: 1966
Registriert: Mo 25. Jan 2010, 20:14
Wohnort: Bremen

Re: Krankheitsursache Kastration?

Beitrag von lutz » Di 5. Mär 2019, 17:16

Hallo Romana,

Am besten gefällt mir der Satz: „Mit dem Skalpell Hunde sozial kompatibel machen....“
Das ist nur der Traum von Ahnungslosen, wo der Tierarzt ja nicht nein sagt weil er an diesem Blödsinn gut verdient.

Viele Grüße von lutz mit Greta
Die Beziehung zwischen einem Mann und seinem Hund ist heilig,
was die Natur vereint hat, soll keine Frau trennen.

Antworten

Zurück zu „Gesunderhaltung & Vorbeugung“