HD/ED Röntgen

alles zum Thema Gesundheit / Alternative Medizin
Morgenstern
Benutzer
Beiträge: 25
Registriert: Do 25. Jan 2018, 19:51
Wohnort: Kiel

HD/ED Röntgen

Beitrag von Morgenstern » Sa 12. Jan 2019, 13:51

Hallo ihr Lieben,

Kalle ist jetzt 16 Monate alt und ich würde, da ich ja sportlich mit ihm arbeiten werde, seine Hüften und Ellbogen Röntgen lassen. Nun fragte mich die TA-Praxis, ob es ein ‚offizielles Röntgen‘ mit Auswertung durch den Verband werden soll, oder ob sie einfach so schauen sollen. Für ersteres müssten sie wegen des Papierkram einfach etwas mehr Zeit einplanen.
Ich habe keine Ahnung, was man wofür braucht, für welchen Gebrauch also die Einbindung des KfT sinnvoll ist.
Könnt ihr mir hier helfen?

Viele Grüße
Birgit mit Kalle
Intuition und Heiterkeit

Benutzeravatar
Lena
Benutzer
Beiträge: 1217
Registriert: Sa 16. Apr 2011, 13:43
Wohnort: NRW

Re: HD/ED Röntgen

Beitrag von Lena » Sa 12. Jan 2019, 15:10

Hallo Birgit,
die Züchter haben gerne Rückmeldung zu ihren Hunden, wegen HD und ED. Von daher würde ich schon ein offizieles röntgen machen lassen.
Aber das kann dir Bine, als Züchterin, sicher besser erklären.

LG Lena

Benutzeravatar
lutz
Benutzer
Beiträge: 1906
Registriert: Mo 25. Jan 2010, 20:14
Wohnort: Bremen

Re: HD/ED Röntgen

Beitrag von lutz » Sa 12. Jan 2019, 18:55

Hallo Birgit,

Wenn ihr HD-Röntgen wollt lasst es nur von einem Tiersrzt machen der sich damit auskennt weil die Gelenke dabei überstreckt werden. Jeder Tierarzt ist hierfür nicht versiert genug und auch die Röntgenbilder müssen den Ansprüchen des Auswerters vom KfT genügen.
Habe erst vorgestern von einer Collie-Hündin gehört bei der die Gelenkkugel aus der Gelenkpfanne gesprungen ist und in dieser Stellung später festgewachsen ist so dass die Collie-Hündin jetzt mit einem Kunstgelenk herumläuft.

Viele Grüße von lutz mit Greta
Die Beziehung zwischen einem Mann und seinem Hund ist heilig,
was die Natur vereint hat, soll keine Frau trennen.

Benutzeravatar
Empisandrea
Benutzer
Beiträge: 1007
Registriert: Do 5. Jul 2012, 15:00
Wohnort: Norderstedt

Re: HD/ED Röntgen

Beitrag von Empisandrea » Sa 12. Jan 2019, 23:03

Hallo Birgit,
Dein TA kennt sich anscheinend damit aus, sonst hätte er nicht gefragt wie geröntgt werden soll. Lass es nach den Anforderungen der KfT machen. Je mehr Welpen eines Wurfes kontrolliert werden, um so gezielter kann man die HD aus der Rasse halten.
LG Andrea
Freundschaft heißt, was Dich und mich in Freud und Leid verbindet,
und immer enger wird dies Band, je mehr die Zeit entschwindet.

Benutzeravatar
lutz
Benutzer
Beiträge: 1906
Registriert: Mo 25. Jan 2010, 20:14
Wohnort: Bremen

Re: HD/ED Röntgen

Beitrag von lutz » So 13. Jan 2019, 08:25

Hallo Birgit,

Ich weiß das es andere Hunderassen gibt wo der Rasseverband bestimmte Tierärzte benennt die er für das HD-Röntgen als geeignet ansieht oder sogar vorschreibt. Das ist mir so vom KfT nicht bekannt.
Vielleicht fragst du am besten den Züchter deines AT welchen TA er empfiehlt und an wen Du Dich wenden kannst.

Viele Grüße von lutz mit Greta
Die Beziehung zwischen einem Mann und seinem Hund ist heilig,
was die Natur vereint hat, soll keine Frau trennen.

Benno
Benutzer
Beiträge: 153
Registriert: Mo 22. Feb 2010, 23:14
Wohnort: Berliner Umland

Re: HD/ED Röntgen

Beitrag von Benno » So 13. Jan 2019, 13:53

Hallo Birgit,

ich würde auch das offizielle HD/ED-Röntgen mit Auswertung über den KfT wählen.
Nur diese Auswertung wird auch in der Ahnentafel von Kalle eingetragen und berechtigt Dich später, vielleicht mal mit ihm eine Zuchttauglichkeitsprüfung zu machen oder an einer KLSP teilzunehmen.
Vielleicht hast Du so etwas jetzt noch nicht geplant - aber die Dinge könnten sich ändern.

Wichtig ist, dass Du Dir vorab die offiziellen Auswertungs-Formulare für HD/ED vom KfT besorgst und diese zum Röntgen-Tierarzt mitnimmst.
Du musst nur beim KfT anrufen - dann schicken sie Dir ganz unkompliziert die Formulare zu.
Nicht alle Tierärzte haben immer die Formulare von allen Verbänden da.

Wegen des passenden Röntgen-Tierarztes würde ich auch zuallererst Euren Züchter fragen -oder - falls dieser zu weit weg ist, würde ich einfach mal einen anderen AT-Züchter aus Eurer Region um eine Empfehlung bitten.
Du kannst auch beim KfT nachfragen - aber da bin ich nicht sicher, ob sie Empfehlungen aussprechen wollen/dürfen.

Der Tierarzt sollte auf jeden Fall Erfahrung mit dem HD/ED-Röntgen haben. Zusätzlich zum gesundheitlichen Risiko, das Lutz ja schon bestens beschrieben hat, kann es sonst auch leicht passieren, dass die Röntgenbilder für den KfT-Gutachter nicht auswertbar sind oder zu einer schlechteren Auswertung führen.
Beides wäre sehr ärgerlich.

Ich finde toll, dass Du Dich mit dem Thema so beschäftigst und drück Dir und Kalle die Daumen für ein gute Röntgen-Ergebnisse.

Viele Grüße von Anke mit Benno, Jaron und Katze Blue
The next time you think you're perfect, try walking on water.

Benutzeravatar
ChristaS
Benutzer
Beiträge: 989
Registriert: Mo 25. Jan 2010, 18:26
Wohnort: Lüneburg

Re: HD/ED Röntgen

Beitrag von ChristaS » Mo 14. Jan 2019, 16:40

Hallo Birgit,

ich bin mir ziemlich sicher, dass nicht jeder Tierarzt offiziell für den KfT Hd röntgen darf. Meine (Haus- und Hof-)Tierärztin darf es nicht. Vielleicht fragst du einfach mal beim Klub nach?!
Wenn du in Kiel wohnst, wäre es ein wenig, aber lohnender, Aufwand, direkt beim KfT-Obergutachter nahe Lüneburg röntgen zu lassen (Dr. Koch, Tierklinik Oerzen). Er narkotisiert auch nicht, sondern sediert nur, außerdem wird auf Wunsch ED auch gleich mit geröntgt.
Mit 16 Monaten finde ich das Röntgen schon ziemlich dringend. Meist wird zwischen 12 und 15 Monaten geröntgt.

Liebe Grüße,
Christa
... mit Butzi und Olympia im Herzen.

Anja1402
Benutzer
Beiträge: 1880
Registriert: Mi 11. Jan 2012, 12:07

Re: HD/ED Röntgen

Beitrag von Anja1402 » Mo 14. Jan 2019, 16:54

Struppi wurde erst mit 17 Monaten geröntgt, HD und ED :dog_ph34r hat aber trotzdem Topergebnisse bekommen :dog_laugh wir waren auch bei einem auf Röntgen spezialisierten TÄ, den Struppis Züchterin uns empfohlen hat (auch mit Sedierung). der Züchter ist sicher der richtige Ansprechpartner. ich würde auch die offizielle Auswertung durch den Kft machen lassen, für die Rassestatistik und auch falls du evtl mit dem Hund züchten willst.
Nach manchen Gesprächen mit Menschen hat man den Wunsch, einen Hund zu streicheln, einem Affen zuzulächeln und vor einem Elefanten den Hut zu ziehen!
Maxim Gorki

Benno
Benutzer
Beiträge: 153
Registriert: Mo 22. Feb 2010, 23:14
Wohnort: Berliner Umland

Re: HD/ED Röntgen

Beitrag von Benno » Mo 14. Jan 2019, 18:58

Wenn du in Kiel wohnst, wäre es ein wenig, aber lohnender, Aufwand, direkt beim KfT-Obergutachter nahe Lüneburg röntgen zu lassen (Dr. Koch, Tierklinik Oerzen)
Hallo Birgit,

das ist ein toller Tip von Christa.
Genau das würde ich an Deiner Stelle machen, wenn irgendwie möglich.

LG von Anke
The next time you think you're perfect, try walking on water.

Morgenstern
Benutzer
Beiträge: 25
Registriert: Do 25. Jan 2018, 19:51
Wohnort: Kiel

Re: HD/ED Röntgen

Beitrag von Morgenstern » Mi 16. Jan 2019, 18:50

Danke euch allen für die hilfreichen Antworten!
Örks, die Komplikationen, von denen Du schreibst, Lutz, sind ja scheußlich.

Meine Tierarztpraxis klang so, als hätten sie die Formulare da; sie sagten nur, für ein offiziellen Röntgen müsse ich die Ahnentafel/seine Papiere mitbringen.
Ich habe daher gar nicht wirklich hinterfragt, ob sie dafür besonders geeignet sind, sie wirkten die ganze Zeit, als wüssten sie, was Phase ist.

Dann schaue ich, dass ich morgen mal beim KfT anrufe und nachfrage. Ich denke, ich mache es dann eher offiziell.
Intuition und Heiterkeit

Antworten

Zurück zu „Gesunderhaltung & Vorbeugung“