Das erste Häppchen . . .

Ansätze und Hilfestellungen
TerrierLady

Das erste Häppchen . . .

Beitrag von TerrierLady » Do 25. Mär 2010, 16:11

Hallo Leute,

nachdem es heute morgen UPS geklingelt hat, habe ich heute im 15.00 Uhr das erste Häppchen serviert.

Es gab für jede 50g Komplett-Napf Rind und die zwei haben ganz wild das Schüsselchen :dog_drink leergemacht.
Dann von beiden der fragende Blick . . . "Frauchen - war das schon alles ???"

Ich werde weiter berichten :-)

Gruß Ulrike

Mischka

Re: Das erste Häppchen . . .

Beitrag von Mischka » Do 25. Mär 2010, 16:27

Hallo Ulrike,
das ist doch super! :thumbup:
Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass sie da nicht rangegen, auch wenn Du immer sagst "meine Damen" mäkeln.
Sie sind eben doch keine Damen :dog_laugh sondern richtige Terrier :dog_tongue2

TerrierLady

Re: Das erste Häppchen . . .

Beitrag von TerrierLady » Do 25. Mär 2010, 16:37

Hallo Viola,

dass sie da "nicht rangehen" ist nicht mein Bedenken. Dass sie das fressen würden war mir schon klar . . . aber die Stunden danach . . .

Ina ist vom Magen/Darm her sehr empfindlich - mein Bedenken ist die Verdauung. Ob das so funktioniert wie ich es mir wünsche.
Ina hat immer sehr schnell Durchfall - und das kann ich nicht brauchen. Bei mir ist nämlich nichts mit geschwind die Tür zum Garten
aufmachen - ich wohne im 5. Stock und mein Garten ist 8km entfernt . . .

Die Päckchen sehen auf jeden Fall super aus. Nicht so verschrumpelte halbeckige Plastiktütchen - nein richtig schöne gleichmäßige
Würstchen die ungefähr 25cm lang sind und einen Durchmesser von 5 cm. Also auch im gefrorenen Zustand gut teilbar. Man kann sie
also auch super im Gefrierschrank stapeln.

Gruß Ulrike

Eddi

Re: Das erste Häppchen . . .

Beitrag von Eddi » Do 25. Mär 2010, 16:40

Tz,

50 Gramm. :dog_nowink
Das fällt bei Zirbel noch nicht mal unter schluckwürdig, das wird beim Einatmen weggesaugt.
Meine brauchen für 500 Gramm ein paar Sekunden und dabei haben sie schon große Näpfe, damit das Futter "weit gestreut" ist, weil sie auch Bissen von 250 g abschlucken.
Näpfe reinigen dauert bei Zirbel so lang, bis ich die Dinger entnervt wegnehme; sie schafft es auch über ne halbe Stunde dran rum zu lutschen. Vermutlich gehts ihr bloß um die Sterilität... :dog_tongue2

Daß Deine Mädels das Futter gut fnden würden war doch klar, Zirbel &friends proved! :dog_smile

Weiter viel Spaß und Appetit

Eddi mit Zirbel (die gar nicht wissen darf, daß Deine schon gespeist haben) und Jago (der da großzügiger ist, bei Mädels)

Freddy

Re: Das erste Häppchen . . .

Beitrag von Freddy » Do 25. Mär 2010, 19:22

Hallo Ulrike,

das ist ja toll. Ich bin sicher, Du tust das Richtige für Deine Fellnasen.
TerrierLady hat geschrieben:Dann von beiden der fragende Blick . . . "Frauchen - war das schon alles ???"
Ja, diesen Blick kenne ich von Felix auch...allerdings nach einem Pfund Fleisch :dog_drink

LG
Freddy mit Felix

TerrierLady

Re: Das erste Häppchen . . .

Beitrag von TerrierLady » Do 25. Mär 2010, 20:15

Nachdem ich vor 2 Std. knapp an einer Gasvergiftung durch Ina entkommen bin, glaube ich dass
Funny soeben vom Schüsselausschlecken träumte :dog_sleep2 . Sie lag auf dem Sofa und fing im Schlaf zu schmatzen
an und hängte die Zunge raus. Die machte leichte :dog_drink Schleckbewegungen . . .

Gruß Ulrike :dog_biggrin

Die-B´s

Re: Das erste Häppchen . . .

Beitrag von Die-B´s » Do 25. Mär 2010, 20:17

War das die erste Rohverfütterung?

TerrierLady

Re: Das erste Häppchen . . .

Beitrag von TerrierLady » Do 25. Mär 2010, 20:21

Sieh mal da . . . aber nur 50 Gramm davon

[...........................]

Gruß Ulrike
Zuletzt geändert von Uschi am Mi 19. Jan 2011, 21:33, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Link entfernt

Mischka

Re: Das erste Häppchen . . .

Beitrag von Mischka » Fr 26. Mär 2010, 18:47

Hallo Ulrike,
berichte....wie sieht es aus?
Wie geht es rein und wie wieder raus? :dog_biggrin

TerrierLady

Re: Das erste Häppchen . . .

Beitrag von TerrierLady » Fr 26. Mär 2010, 18:57

Hallo Viola,

Ich bleib die nächsten Tage erst mal beim Häppchen. Morgens und abends gibt es gekochtes und mittags das Häppchen.
Auf das Trofu verzichte ich jetzt ganz. Auf das Output muß ich lange warten. Es sind jetzt schon eher Yorki-Portionen :-)

Fressen tun sie es beide gern . . .

Warten wir noch ein paar Tage ab

Gruß Ulrike

P.S.: Die Häppchen sind für mich auch etwas "gewöhnungsbedürftig"

Antworten

Zurück zu „B.A.R.F. - Rohfütterung“