Vorbereitungen

Beiträge zum Ausstellungswesen
Benutzeravatar
Gmot_Kina
Benutzer
Beiträge: 93
Registriert: Di 21. Okt 2014, 19:20

Vorbereitungen

Beitrag von Gmot_Kina » Fr 8. Mai 2015, 09:34

Hallo AT-Freunde,

es ist schön gratulieren zu können und als Zuschauer alles beobachten. Wenn man aber totale Anfänger ist und doch gerne mit dem Wuff zu einer Ausstellung gehen würde, weißt man nicht was zu tun ist.
Ich :dog_blush hätte keine Ahnung wie/was/wann etc zu machen ist. Überall kann man sowas lesen : Anmelden, Hund vorbereiten, Ausstellung besuchen ( und siegen :dog_cool ).
Euch- Profis - ist alles klar... aber für mich ... :crazy: :crazy: :crazy:

Habt ihr ein Paar Tipps?
Wie bereitet Ihr den Hund, wie viel früher sollte man anfangen? Was habt Ihr immer dabei?

Viele Grüße
Anfängerin :dog_biggrin

Anja1402
Benutzer
Beiträge: 1794
Registriert: Mi 11. Jan 2012, 12:07

Re: Vorbereitungen

Beitrag von Anja1402 » Fr 8. Mai 2015, 10:46

Hallo "Anfängerin" :dog_wink ,

ich war selber noch nie auf einer Ausstellung mit meinem Hund, will es aber evtl. noch machen, und stehe dann vor dem selben Problem :dog_wacko

von daher kann ich selbst keine Tipps zur Ausstellungsvorbereitung geben, aber dein/e Züchter/in hat garantiert jede Menge gute Hinweise parat! Und du kannst dich auch bei deiner KfT-Ortsgruppe erkunden, manche von denen bieten auch Ausstellungstraining an, soweit ich weiß - der Hund muss ja lernen, richtig zu stehen, sich ins Maul gucken zu lassen, usw. - sich halt ordentlich "präsentieren".

Viel Erfolg :brav
Nach manchen Gesprächen mit Menschen hat man den Wunsch, einen Hund zu streicheln, einem Affen zuzulächeln und vor einem Elefanten den Hut zu ziehen!
Maxim Gorki

Benutzeravatar
Konny
Benutzer
Beiträge: 573
Registriert: Mo 25. Jan 2010, 18:22
Wohnort: Engen
Kontaktdaten:

Re: Vorbereitungen

Beitrag von Konny » Fr 8. Mai 2015, 21:36

Hy

jeder der einmal ausgestellt hat wird mir Recht geben, es gehört etwas mehr dazu, als
Anmelden, Hund vorbereiten, Ausstellung besuchen und siegen
Jörg und ich sind mehrmals zu einem leider schon verstorbenen Mitglied dieses Forum gefahren um uns die Anfänge des Ausstellens beibringen zu lassen. Die Feinheiten kamen dann später noch dazu von befreundeten Züchtern, die uns hier und da Hilfestellung gaben. Es reicht ja nicht, das Ausstellen selber, sondern auch das Standartgerechte Trimming. Da hatten wir in der Anfangszeit auch ganz tolle Hilfestellung eines Mitgliedes hier aus dem Forum, der das Ausstellungstrimming übernahm. Jörg hat den Hund immer schon etwas vorbereitet und den Feinschlif hat Boyar dann immer nmoch erhalten. Bis zu dem Zeitpunkt, wo Jörg dann selber am lernen war und alles selber machte. Dafür haben wir dann auch Lehrgeld bezahlt, weil die ersten Male war es nicht so perfekt, aber Mann lernt ja nie aus und es wurde immer besser. Dann kam der 2. AT und da hat man von Kindesbeinen an ganz anders geübt. Dann habe ich eine Züchterin kennengelernt, die keine AT´s sondern ander Rassen züchtet. Ups, dagegen sind wir ja pure Anfänger und was soll ich sagen, der nächste Welpe wird wieder ganz anders auf die Ausstellung vorbereitet und dort geführt.
Also Summa Summarum, das Ausstellen ist genauso eine Wissenschaft für sich, so wie "ProfiHundesport". Es ist nicht einfach mal so nebenbei zu machen Ok fürn SG zur ZZP reicht es allemal, aber wer es richtig machen will muss schon etwas mehr investieren.

Ach ja @ Anja Du hast ja Benita in der Nähe, da heisst es dann für Dich Üben, üben, üben :dog_tongue
LG Konny
Der Weg wächst im Gehen unter Deinen Füssen.
Auf wunderbare Weise entfaltet sich die Reise mit dem nächsten Schritt.
Frieder Gutscher

Boyar-vom-Drachenhort.de.tl

Benutzeravatar
Andrea
Benutzer
Beiträge: 190
Registriert: Mo 25. Jan 2010, 19:39
Wohnort: Eisenhüttenstadt

Re: Vorbereitungen

Beitrag von Andrea » Mo 11. Mai 2015, 22:41

Wir haben am 14. Ringtraining und am 24. glaub ich auch noch mal. :brav

Benutzeravatar
teddy
Benutzer
Beiträge: 1444
Registriert: Di 26. Jan 2010, 13:59
Wohnort: Nähe von Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Vorbereitungen

Beitrag von teddy » Sa 16. Mai 2015, 15:11

hallo kina,

wir waren (sind) genauso anfänger, wie du. allerdings mit etwas erfahrung. wir haben gerade wieder etwas gelernt: ist das fell nicht 100% top - geht man nicht zur ausstellung, auch wenn man schon lange gemeldet hat... :dog_tongue so haben wir unser 1. SG bekommen. grummel..... wir deppen!!!

vor 10 monaten haben wir pheli das erste mal auf einer kleineren ausstellung (og) gezeigt. ich brauchte vor lauter aufregung fast nen sauerstoffzelt und den defi...... :dog_ill

die frage ist ja auch, was willst du erreichen? willst nur mal so jemanden professionelles deinen hund bewerten lassen? dazu sind ausstellungen nicht zwingend das beste. da geh lieber zu deinem züchter, denn auf ausstellungen gewinnt nicht immer der beste hund! - leider!!!

wie conny schon schrieb, ist es jede menge vorbereitung und arbeit. trimmen, ringtraining, stehen üben (nicht du, sondern bingo :dog_biggrin )! wende dich doch an deinen züchter, der wird dir sicher mit rat und tat zur seite stehen - vielleicht sogar mitkommen und dir helfen...

wenn du noch weitere fragen hast - gern!!

lieben gruß

kirsten & pheli
...mit teddy im herzen

Benutzeravatar
Eddis
Benutzer
Beiträge: 1457
Registriert: Mo 22. Mär 2010, 14:43

Re: Vorbereitungen

Beitrag von Eddis » Sa 16. Mai 2015, 21:45

Hi Kina, willst du züchten oder nur mal wissen wie dein Rüde so bewertet wird? Vielleicht ist er ja ein besonderes, nur noch unentdecktes Exemplar? :dog_blink

Wir hatten das Glück, daß Eddis Züchter sich die Zeit nahm für ein Ringtraining und den Hund auch herrichtete. Am Ende fehlten mir die Nerven im Ring, der russische Richter diktierte in englischer Sprache die Bewertung, welche ein Deutscher aufschrieb, der englischen Sprache auch nicht so mächtig und nicht mal Tante Google bekam so genau raus was in der Beurteilung stand. Hund hat 4 Beine die gleichmäßig auf dem Boden stehen und einen guten Charakter...

Sehr wichtig finde ich den Kontakt zu einem aktiven Aussteller, idealer Weise dein Züchter. Vielleicht trimmt er deinen Hund für die Ausstellung. Ringtraining läßt du dir zeigen und übst zu Hause. Der Hund kann es vielleicht am Ende besser als du. :dog_biggrin
Alternativ gibt es auch prof. Hundeführer, welche deinen Hund gegen ein gewisses Entgelt gekonnt vorbereiten und vorführen.
Lieber Gruß Simona mit Sir Eddi

Benutzeravatar
Uschi
Benutzer
Beiträge: 6937
Registriert: So 27. Dez 2009, 23:07

Re: Vorbereitungen

Beitrag von Uschi » Sa 16. Mai 2015, 22:04

Hallo Simona,
Eddis hat geschrieben:der russische Richter diktierte in englischer Sprache die Bewertung, welche ein Deutscher aufschrieb, der englischen Sprache auch nicht so mächtig und nicht mal Tante Google bekam so genau raus was in der Beurteilung stand. Hund hat 4 Beine die gleichmäßig auf dem Boden stehen und einen guten Charakter...
Du bringst mich zum Lachen mit Deiner amüsanten Beschreibung. happy_02



LG
Uschi
Niemand ist mehr Sklave, als der sich für frei hält, ohne es zu sein.

Johann Wolfgang von Goethe

Benutzeravatar
Andrea
Benutzer
Beiträge: 190
Registriert: Mo 25. Jan 2010, 19:39
Wohnort: Eisenhüttenstadt

Re: Vorbereitungen

Beitrag von Andrea » Sa 16. Mai 2015, 22:23

Wenn sich der Hund dann auch Fremdhandeln läßt ....ist es auch gut.

Manchmal geht es nicht auf.Sie sind eben eigen unsere :brav

Ausstellen macht ansonsten schon Spaß.Man hat die Chance dort viele tolle Leute kennen zulernen und auch Tipps und Tricks zu sehen oder hören.... :dog_biggrin

Benutzeravatar
Gmot_Kina
Benutzer
Beiträge: 93
Registriert: Di 21. Okt 2014, 19:20

Re: Vorbereitungen

Beitrag von Gmot_Kina » Mi 20. Mai 2015, 10:23

Ah wer weiß was wir noch machen werden. Zur Zeit wollte ich einfach versuchen, vielleicht haben wir Spaß dabei. Der Bingo ist so wie so der schönste ;) Und wer was anderes sagt kann große Probleme mit meiner Tochter kriegen :dog_biggrin
es gibt nix schöneres als Kind-Hund Liebe

Benutzeravatar
Bavaria
Benutzer
Beiträge: 357
Registriert: Mo 22. Jun 2015, 19:58
Wohnort: Ergoldsbach
Kontaktdaten:

Re: Vorbereitungen

Beitrag von Bavaria » Di 23. Jun 2015, 05:25

Hallo Kina,

Wann fängt man mit den Vorbereitungen an? Am Besten im Junghundealter, mit dem Ringtraining. Der Hund soll gespannt und aufmerksam stehen,ohne sich ablenken zu lassen, daß muss man üben, ob mit Clicker, Stackingbox oder oder es gibt tausende Möglichkeiten, wichtig ist, daß der Hund immer Spaß daran hat, es muss für ihn immer angenehm sein. Das Gleiche gilt für`s Laufen. Dazu gibt es aber auch gute Bücher. :dog_biggrin
998644_634077609945678_427576254_n.jpg
998644_634077609945678_427576254_n.jpg (179.54 KiB) 7043 mal betrachtet
Hier Vari mit 4,5 Monaten auf der Stackingbox beim Training
Der Hund muss lernen sich anfassen zu lassen, sich die Zähne, Hoden ect. anschauen zu lassen. Training ist wichtig, denn im Ring sollte es für den Richter völlig ungezwungen aussehen und muss für den Hund Spaß machen, denn ansonsten wird er sich nicht präsentieren.
10296861_765017526851685_7982428814468236426_n.jpg
10296861_765017526851685_7982428814468236426_n.jpg (147.84 KiB) 7043 mal betrachtet
Das Ausstellungstrimming muss ebenso geplant werden, es wird i.R. nach einem festen Schema getrimmt ( Beine, Bart brauchen ungefähr 6 Monate um optimale Ausstellungskondition zu haben, die Decke 8-10 Wochen usw.die Deadline ist ca. 10 Tage vor der Ausstellung: alles was ganz kurz ist: Hals, Wangen ect.)
Am Abend vor der Ausstellung wird nachgearbeitet und der Hund fertig gemacht.... evtl. Bart und Beine gewaschen ( falls nötig).
Hier ein "ready for take off" Foto:
10427285_816280815058689_1744200884007494646_n.jpg
10427285_816280815058689_1744200884007494646_n.jpg (213.12 KiB) 7043 mal betrachtet
Der Aussteller sollte ordentlich angezogen sein, das Outfit zum Hund passen, sich von der Farbe des Hundes abheben, in der Farbe " einen Tick schmutziger" sein, als die Farbe des Hundes. Nicht zu auffällig. Flache bequeme Schuhe!

Man braucht für die Ausstellung: Tisch ( der Hund sollte noch einmal vorher aufgebürstet werden), Kamm, Bürste, Trimmesser ..um den Hund nochmal für den Ring aufzuhübschen, eine Box ( Vari bevorzugt zum Chillen einen Klappstuhl happy_02 ), wo der Hund sich zurückziehen kann, manchmal sind die Wartezeiten sehr lang, Klappstühle, Verpflegung, Wasser für den Hund....Leckerlie, Clicker, Ausstellungsleine, Startnummernclip
Und dann gehts los.... :) früh genug losfahren, das man keinen Stress hat, den Hund vorher nochmal ausgiebig laufen lassen ..... am Ring angekommen, wenn möglich einen ruhigen Platz suchen, alles aufbauen, Startnummer im Ring holen und dann heißt es warten.
1379988_659598774060228_17768404_n.jpg
1379988_659598774060228_17768404_n.jpg (66.9 KiB) 7043 mal betrachtet
Vari mit 6 Monaten auf ihrer ersten Ausstellung in der "Babyklasse"
1517505_743891758964262_831717253_n.jpg
1517505_743891758964262_831717253_n.jpg (85.07 KiB) 7043 mal betrachtet
Mit 12 Monaten in der Jugendklasse
11096413_932257516794351_7038880534229652383_n.jpg
11096413_932257516794351_7038880534229652383_n.jpg (88.63 KiB) 7043 mal betrachtet
mit knapp 2 Jahren in der Zwischenklasse
11037633_923835280969908_3008174680710482229_n.jpg
11037633_923835280969908_3008174680710482229_n.jpg (104.4 KiB) 7043 mal betrachtet
beim Laufen im Ring
14224_923835060969930_1322429621312643994_n.jpg
14224_923835060969930_1322429621312643994_n.jpg (110.53 KiB) 7043 mal betrachtet
Stehen im Ring


Ausstellen macht Spaß, wenn man es gut vorbereitet hat und es dem Hund Freude macht. Hoffe, ich konnte einige Fragen beantworten.
LG Bine

Antworten

Zurück zu „Ausstellung“