Reiseversicherung für den Hund

Reiseziele, Urlaubstips, hundgerechte Unterbringung
Antworten
TerrierLady

Reiseversicherung für den Hund

Beitrag von TerrierLady » Fr 28. Mai 2010, 15:45

Hallo Leute,

jetzt gibt es SIE . . . die Reiseversicherung für den Hund :dog_sit € 19,- je Hund und Reise :brav

Hier die Info von ELVIA:

Produkthinweise:
Versicherungsschutz aus der ELVIA Reiserücktritt-, ELVIA Reiseabbruch- und ELVIA Reise-Krankenversicherung für Hunde besteht nur unter der Voraussetzung,
dass auch eine ELVIA Reiserücktritt-Versicherung für den oder die mitreisenden Betreuer des Hundes abgeschlossen wurde.

Geltungsbereich: deutschland- und europaweit (inkl. Mittelmeer-Anrainerstaaten und Kanarische Inseln)

Reiseart, maximaler Reisepreis und Reisedauer entsprechen dem jeweils gebuchten ELVIA Reiseschutz-Produkt (Reiseschutz für Einzelreisen, Reiseschutz-Paket
oder Jahres-Reiseschutz) für den oder die mitreisenden Betreuer des Hundes.

Abschlusshinweis: Der Abschluss des Hunde-Reiseschutzes sollte bei Buchung der Reise erfolgen, ein späterer Abschluss ist bis 30 Tage vor Reiseantritt möglich.
Bei Buchungen ab 29 Tagen vor Reise antritt ist die Versicherung sofort, spätestens innerhalb der nächsten 3 Werktage abzuschließen.
Selbstbehalt: Im Versicherungsfall trägt der Versicherungsnehmer einen Selbstbehalt von 20% des erstattungsfähigen Schadens, mindestens jedoch € 25,- je Schadenfall.


Gruß Ulrike

Benutzeravatar
Eddis
Benutzer
Beiträge: 1457
Registriert: Mo 22. Mär 2010, 14:43

Re: Reiseversicherung für den Hund

Beitrag von Eddis » So 30. Mai 2010, 22:03

Hi, was es nicht alles gibt.
Wer bucht eigentlich noch eine Reise lange Zeit im voraus?

Flug fällt schon mal weg, das mute ich meinem Hund nicht zu. Ein Ferienhaus bucht man über das Internet gleich beim Eigentümer und bezahlt dann vor Ort. Anreise im Auto. Wir machen das schon jahrelang so. Kosten fallen immer erst an wenn wir da sind. Was auch spannend ist, denn meistens kommt man abends an und wo liegt dann der Schlüssel für das Domizil oder wer bringt ihn??

Es gibt übrigens noch andere Anbieter für diese Versicherung.
Lieber Gruß Simona mit Sir Eddi

Sparta

Re: Reiseversicherung für den Hund

Beitrag von Sparta » Do 2. Sep 2010, 08:53

Eddis hat geschrieben: Wer bucht eigentlich noch eine Reise lange Zeit im voraus?
Warum sollte man das nicht? Manche Domizile sind sehr begehrt und wenn man einen oder mehrere Hunde mitbringen will und dann vielleicht noch ein paar extra Wünche hat, ist eine frühzeitige Buchung ratsam.

Auch hätte ich kein Problem damit, die Hunde im Flugzeug mitzunehmen. Bislang haben wir darauf verzichtet, da wir Thailand-Fans sind und der Aufenthalt dort mit Hunden etwas stressig wäre. Das liegt aber nicht daran, dass dort Hunde gegessen werden (es gibt immer noch Zeitgenossen, die das glauben :dog_biggrin) und selbst wenn, wäre es kein Hinderungsgrund (solange es nicht unsere sind).

Aber wo liegt das Problem, mit einem Hund innerhalb Europas zu fliegen?

Michael

Benutzeravatar
Bettina
Administrator
Beiträge: 3751
Registriert: Mi 16. Dez 2009, 11:15
Wohnort: Lübeck

Re: Reiseversicherung für den Hund

Beitrag von Bettina » Do 2. Sep 2010, 09:57

Hallo Michael,
Sparta hat geschrieben:Aber wo liegt das Problem, mit einem Hund innerhalb Europas zu fliegen?
darin, daß man es seinem Hund nicht zumuten möchte, den Flug in einer Box im Frachtraum zu verbringen.

Liebe Grüße
Bettina
Manche Freunde laufen auf vier Beinen, damit sie ihr riesiges Herz tragen können

unser neues Glück heisst Carlotta

_____________________________________________________________________________________

Für immer in unseren Herzen: Conrad und Amanda

Eddi

Re: Reiseversicherung für den Hund

Beitrag von Eddi » Do 2. Sep 2010, 11:48

daß man es seinem Hund nicht zumuten möchte, den Flug in einer Box im Frachtraum zu verbringen.
och, da hätte ich wenig Beschwerden. Ob meine nun ein paar Stunden im Kofferraum pennen oder in einer Flugbox, ist denen glaub ich relativ egal. Zirbel würde es mit Sicherheit wesentlich blöder finden, 14 Tage ohne mich bleiben zu müssen (und ich erst :shh: )
Grundsätzlich bin ich mit Auto flexibler, weil der halbe Hausstand mit kann, aber wenn ich für länger wegfliegen wollte und der Hund einen bezahlbaren Transport bekäme, würde ich mich darüber nicht grämen, daß er im Frachtraum hockt.

LG
Eddi

Benutzeravatar
lutz
Benutzer
Beiträge: 1785
Registriert: Mo 25. Jan 2010, 20:14
Wohnort: Bremen

Re: Reiseversicherung für den Hund

Beitrag von lutz » Do 2. Sep 2010, 12:55

Hallo AT-Freunde,

von einem Bekannten, der bei der LH Pilot ist, weiß ich, dass mit den Hunden in ihren Flugboxen auf den Flughäfen absolut nicht zimperlich umgegangen wird und auch der Frachtraum kein angenehmer Aufenthalt ist.
Er selbst würde seinem Hund so etwas nur ungern antun.

Viele Grüße von lutz mit Joker
Die Beziehung zwischen einem Mann und seinem Hund ist heilig,
was die Natur vereint hat, soll keine Frau trennen.

ZAgurm
Kürzlich registrierter Benutzer
Beiträge: 1
Registriert: Di 3. Feb 2015, 12:30

Re: Reiseversicherung für den Hund

Beitrag von ZAgurm » Di 3. Feb 2015, 13:03

Hallo,

Eine Reiseversicherung für den Hund ist immer schwierig.Am Besten fragst du am Flughafen nach, denn die haben am Besten mit Fracht, Tieren usw. am Besten Ahnung.

Grüße

Bernd

Link gelöscht, da Werbung nicht erlaubt
LG Regine

Antworten

Zurück zu „Urlaub mit Airedale“