wie mache ich ein gutes Foto von meinem Hund

Digitalfotografie im Detail - Tips und Anregungen
Benutzeravatar
Bettina
Administrator
Beiträge: 3751
Registriert: Mi 16. Dez 2009, 11:15
Wohnort: Lübeck

Re: wie mache ich ein gutes Foto von meinem Hund

Beitrag von Bettina » So 6. Feb 2011, 18:47

Hallo Doris,

:clap: :clap:

es freut mich sehr, daß Du die Vorschläge sogleich umgesetzt hast und bei schönstem Licht Yoda festgehalten hast. Wie Du selbst sagst, gefällt Dir dieses Foto ja auch schon sehr viel besser. Auf Augenhöhe fotografiert, wirkt es doch gleich nicht mehr so "von oben herab".

Auch sehe ich, daß Yoda in Bewegung ist, was ja ein zusätzlicher Schwierigkeitsgrad ist und trotzdem ist Yoda nicht komplett unscharf.

Du hast eine 1/250 sec. eingestellt, für die Bewegung wäre sicherlich eine noch kürzere Zeit besser gewesen, dafür hat die Helligkeit aber wohl nicht ausgereicht.

Auf Schärfentiefe habt Ihr wohl noch nicht den grössten Wert gelegt, da das Foto, siehe Freddys Landschaftsbild, von vorne bis hinten scharf abgebildet hat. Das kann man wiederum durch Einstellen der Blende verändern.

Du siehst vielleicht, daß die Gesichtshälfte, im Bild links, im dunklen liegt. Das kann man, wie wir hier eben gesehen haben, ganz leicht durch 1-2 Bearbeitungsschritte aufheben. Ich lad es hier gleich mal hoch.

Übrigens ist Dein Bildschnitt auch prima gewählt, alles überflüssige im Vordergrund abgeschnitten.

Kommt das Foto so aus der Kamera? Welches Bearbeitungsprogramm benutzt Du/Ihr?

Liebe Grüße
Bettina
Manche Freunde laufen auf vier Beinen, damit sie ihr riesiges Herz tragen können

unser neues Glück heisst Carlotta

_____________________________________________________________________________________

Für immer in unseren Herzen: Conrad und Amanda

Benutzeravatar
doris
Benutzer
Beiträge: 1004
Registriert: Di 12. Okt 2010, 12:45
Wohnort: 79793 Wutöschingen

Re: wie mache ich ein gutes Foto von meinem Hund

Beitrag von doris » So 6. Feb 2011, 18:53

Hallo Bettina,

wie..Bearbeitungsprogramm. Das kommt so aus der Kamera, was anderes wissen und kennen wir gar nicht :dog_blink
LG Doris
Stillstand ist Rückstand

Benutzeravatar
Bettina
Administrator
Beiträge: 3751
Registriert: Mi 16. Dez 2009, 11:15
Wohnort: Lübeck

Re: wie mache ich ein gutes Foto von meinem Hund

Beitrag von Bettina » So 6. Feb 2011, 19:16

Hallo Doris,

um die Fotos in der Wirkung optimaler darzustellen, bedient man sich sog. Bildbearbeitungsprogramme. Dazu gibt es einiges an Freeware, aber auch natürlich professionelle Programme. Wir hatten hier schon mal ein Thema dazu, hier, ansonsten sollten wir die Bildbearbeitung noch extra besprechen.

Wir haben Yoda eben mal schnell ein wenig bearbeitet. Dabei haben wir die Schattenseite des Hundes ein wenig aufgehellt und das Foto geschärft. Hier ist das Ergebnis:
K800_DSCN2182-TK.jpg
K800_DSCN2182-TK.jpg (319.7 KiB) 1887 mal betrachtet
Liebe Grüße
Bettina
Manche Freunde laufen auf vier Beinen, damit sie ihr riesiges Herz tragen können

unser neues Glück heisst Carlotta

_____________________________________________________________________________________

Für immer in unseren Herzen: Conrad und Amanda

Anneliese

Re: wie mache ich ein gutes Foto von meinem Hund

Beitrag von Anneliese » So 6. Feb 2011, 21:17

Moin - feines Thema!

@Doris: Das finde ich ganz klasse, dass Du uns den Joda zeigst. Anbei mein Diskussionsbeitrag.
Joda_n.jpg
Joda_n.jpg (123.17 KiB) 1874 mal betrachtet
Mir gefällt das Bild sehr gut - wie er da so kess schaut - auch das Schwänzchen guckt lustig an der Seite vorbei - das ist es in der Hauptsache was mir
an diesem Bild so gut gefällt - die Ohren lustig im Wind - fern der Zivilisation - mutig ist er, der Joda - ein einsames Gehöft liegt im Hintergrund, aber weit entfernt.

Ich habe den Bildausschnitt minimal verändert, den Kontrast leicht angehoben, nur das Hauptmotiv - den Joda - leicht aufgehellt und das ganze Bild geschärft.

Liebe Grüße
Anneliese

Benutzeravatar
Uschi
Benutzer
Beiträge: 6937
Registriert: So 27. Dez 2009, 23:07

Re: wie mache ich ein gutes Foto von meinem Hund

Beitrag von Uschi » So 6. Feb 2011, 22:00

Hallo Anneliese,

hast Du auch an den Augen manipuliert??


LG
Uschi
Niemand ist mehr Sklave, als der sich für frei hält, ohne es zu sein.

Johann Wolfgang von Goethe

sijuto

Re: wie mache ich ein gutes Foto von meinem Hund

Beitrag von sijuto » So 6. Feb 2011, 22:37

Hi Kerstin,
ich hab mir Deine Fotos etwas genauer angeschaut eigentlich ist daran auch kaum etwas auszusetzen, sie sind scharf, die Belichtung stimmt, es gibt keine ausgefressenen (überbelichteten) Bildbereiche, sogar ein bisschen blau kann man auf dem ersten Foto im bedeckten Himmel erkennen. Und da bin ich schon bei meinem "Stichwort" - bedeckter Himmel und Schnee - das führt dazu, dass die Fotos etwas grau und farblos wirken. Da kannst Du aber wenig dran machen. Das Treffen hat genau zu diesem Zeitpunkt unter diesen Bedingungen stattgefunden und das hast Du so festhalten können.

Hunde in Aktion miteinander festzuhalten ist reine Glücksache, die Szene des oberen Bildes finde ich persönlich nun nicht ganz so spannend (also rein subjektiv), aber man nimmt ja das, was die Hunde einem liefern.
Das Foto wirkt so, dass es nebenbei entstanden ist, was ja nicht schlimm ist, die Aktion ist einwandfrei festgehalten, die Perspektive finde ich auch recht gelungen (die Hunde waren etwas höher als Du, oder? Das ist ein guter Trick, um sich nicht auf dem Boden wälzen zu müssen ;-) ).
Vielleicht wäre das Foto spannender geworden, wenn Du näher am Geschehen gewesen wärest. Aus dem großen Bild würde ich in diesem Fall einen engeren Ausschnitt wählen (unten und rechts etwas wegschneiden).
Mit etwas Bildbearbeitung kriegt man ein bisschen mehr Farbe hinein, ich habs mal versucht und auch so geschnitten, wie ich es vorgeschlagen habe ...
Lukas%20und%20Strolch%202.JPG
Lukas%20und%20Strolch%202.JPG (79.21 KiB) 1851 mal betrachtet
Lukas%20und%20Strolch%202.JPG
noch etwas mit den Tiefen/Lichtern gespielt
Lukas%20und%20Strolch%202.JPG (104.84 KiB) 1834 mal betrachtet
hier noch mal Kerstins Foto zum Vergleich:
Bild
Ob das Foto durch das Verkleinern dunkler wird? Ich glaub nicht, bei meinem Bearbeitungsversuch, hab ich die Belichtung minimal erhöht, ich fand es jetzt nicht viel zu dunkel ...

Zu dem 2. Bild: Auch hier hast Du "genommen" was Du kriegen konntest. Und dafür ist es auch gut geworden. Manchmal muss man sich als "Fotograf" überwinden und "Regieanweisungen" geben, das ist vielleicht ungewohnt, aber zum Schluss freuen sich eigentlich alle, wenn ein schönes Foto dabei rum kommt. Das hieße in diesem Fall: die Gruppe so dirigieren, dass Du sie komplett drauf bekommst, vielleicht noch vor einem schönen Hintergrund mit allen Köpfen drauf, die Hunde kurz ansprechen, dass sie in die Kamera schauen etc..

Also mein Tipp an Dich: stell Dir in etwa vor, was für ein Foto Du haben möchtest und versuche Deine Models da irgendwie hin zu kriegen, also einen Schritt vom "dokumentarischen Schnappschuss" zum Foto machen ...

@doris: Das ist schon super geworden, aber eine noch etwas tiefere Perspektive würde Yoda noch mehr schmeicheln ;-) irgendwie ist sein Kopf noch sehr groß im Vergleich zu den Gliedmaßen ...

Liebe Grüße
Silke

Freddy

Re: wie mache ich ein gutes Foto von meinem Hund

Beitrag von Freddy » So 6. Feb 2011, 22:50

Hallo zusammen,

...ich habe mich auch noch ein bischen mit GIMP versucht....
Lukas und Strolch 2B3k.JPG
Lukas und Strolch 2B3k.JPG (136.04 KiB) 1841 mal betrachtet
Wenn es zu hell oder zu kontrastreich ist, könnte man es auch wieder etwas zurücknehmen.

LG
Freddy

Benutzeravatar
Uschi
Benutzer
Beiträge: 6937
Registriert: So 27. Dez 2009, 23:07

Re: wie mache ich ein gutes Foto von meinem Hund

Beitrag von Uschi » So 6. Feb 2011, 23:04

Hmmmmm, darf ich auch als Anfänger kritisieren???? So ganz subjektiv??????


die GIMP-Bearbeitung gefällt mir nicht soooo. Ich finde es sieht hart aus. Und auch nicht echt.


Nicht böse sein, bitte, Freddy. Kerstins Original gefällt mir da viel besser.

Dem Bild fehlte eigentlich nur etwas die Farbsattheit, die der Schnee gemeinerweise immer schluckt, und die hat Silke schön hinbekommen, finde ich.


So ganz subjektiv mit Anfänger-Augen gesehen jetzt, wirklich.




Liebe Grüße
Uschi
Niemand ist mehr Sklave, als der sich für frei hält, ohne es zu sein.

Johann Wolfgang von Goethe

lulu

Re: wie mache ich ein gutes Foto von meinem Hund

Beitrag von lulu » So 6. Feb 2011, 23:09

Hallo,
ich hätte auch gern Eure Kritiken zu 2 Fotos, die ich heute mit meinem Seniorenhandy aufgenommen und mit Photoshop 7.0 bearbeitet habe.
Auf dem ersten Foto war rechts und links nur schwarzer "Wald" zu sehen. Jetzt bild ich mir ein, dass es es ziemlich gut die Stimmung beim Aufbruch zu unserer Wanderung trifft (Warmlaufen bergauf im Schnee).
Nr. 2wa ist ein Schnappschusses, der punktgenau die Zurechtweisungen von Lucas an den übermütigen Strolch trifft, die den ersten Teil des Zusammenseins der beiden Airedales ausmachten.
Danke im Voraus für Eure Hinweise.
Zuletzt geändert von lulu am Mo 7. Feb 2011, 00:13, insgesamt 1-mal geändert.

lulu

Re: wie mache ich ein gutes Foto von meinem Hund

Beitrag von lulu » Mo 7. Feb 2011, 00:10

... Hier sind noch die Originalbilder für oben und zusätzlich noch ein vorher- nachher Bild mit Rover für das ich auch um Hinweise bitte.

Antworten

Zurück zu „Fotoforum“