Größe Hundebox?

vom Halsband bis zur Decke, findet man alles in dieser Ecke....
kpkjk
Benutzer
Beiträge: 43
Registriert: Mo 24. Sep 2018, 09:57

Re: Größe Hundebox?

Beitrag von kpkjk » Mi 17. Okt 2018, 12:51

Hallo Ihr alle,

das nenne ich mal Infos, die einem wirklich was bringen. Ja die Idee der Höhe hatten wir auch und haben es vor zwei Wochen auch mehr als genug getestet, als wir für unseren Urlaub gepackt hatten. Dabei wurden beide Varianten verglichen und die Variante mit nicht ganz so großem Kofferaum hat gesiegt. Wenn wir den Kofferraum tiefer machen, stoßen unsere Kinder mit den Beinen immer aneinander ( 2te und 3te Reihe sitzen sich gegenüber), was im Winter nicht so schön ist. Mit der von uns gedachten Box, passt dann noch ein großer Koffer und ein Kleiner neben die Box und das gute an den umgedrehten Sitzen ist, dass man dann zwischen 1ter und 2ter Reihe noch Koffer oder andere Sachen zwischen klemmen kann. Dadurch gewinnen wir mehr. Wie gesagt, die Überlegungen laufen schon ne Weile. Wichtig war für mich eher jetzt die richtige Größe zu finden, damit die Box für einen ausgewachsenen Airedale reicht.

Von den Vetbegs habe ich jetzt schon mehrmals gelesen und werde ich mich mal schlau machen. Unser Leihhund sitzt momentan immer auf einem Sitzpolster auf dem sie dann mit dem Autogurt angeschnallt wird. Finde ich persönlich nicht so gut und hoffe, dass für die wenigen Fahrten zu zweit, die kleine Dame mit in die Box im Kofferaum kann. Mal schauen, wird sich zeigen.
Benno hat geschrieben: Ja. Die Autos suche ich inzwischen tatsächlich danach aus, ob darin genug Platz für meine Hunde ist.
Das kenne ich irgendwoher, nur anders. Erste Auto ausgesucht nach dem Kinderwagen, der groß war. Das zweite Auto ausgesucht nach 3 Kindersitzen, die alle gleichzeitig ins Auto passen mussten. Zum Glück ist die Wahl damals auf den Bus gefallen, so ist die Sache mit dem Hund jetzt einfacher :D .

So nun muss ich mal in den Garten, heute wird der neue Zaun gezogen, damit der Airedale und die kleine französische Bulldogge nicht so leicht aus dem Garten kommen können.

Also genießt das schöne Wetter.
LG Kerstin

Anja1402
Benutzer
Beiträge: 1791
Registriert: Mi 11. Jan 2012, 12:07

Re: Größe Hundebox?

Beitrag von Anja1402 » Mi 17. Okt 2018, 13:24

Anke, das ist ja ein echter Traum für Hundebesitzer, was du da hast happy_02

Ein gesunder erwachsener Airedale kann auch jeden Fall auch in eine Box springen, die etwas höher ist. Wir haben einen Toyota Corolla Verso (altes Modell) - ist zwar kein Geländewagen, hat aber auch eine recht hohe Bodenfreiheit und dementsprechend eine hohe Einstiegshöhe für den Hund, ich schätze mal, 70 bis 80 cm? :dog_blink auf jeden Fall springt Struppi da aus dem Stand rauf, ohne Probleme. Einen Welpen/Junghund hebt man eh noch selbst rein, und wenn der Hund dann älter ist, kann man sich immer noch Gedanken über eine Rampe machen. Unser Auto ist vergleichweise klein, aber wir schaffen es trotzdem, mit Hund in der Box im Kofferraum, Kleinkind im Kindersitz und Kinderwagen auf der Rückbank in den Urlaub zu fahren. Man muss sich nur etwas einschränken bzw. das Gepäck gut planen :dog_laugh meistens nimmt man ja eh viel zu viel mit. Unser nächstes Auto wird auch definitiv größer, da soll ja dann eine Doppelbox in den Kofferraum :dog_rolleyes
Gibt es eigentlich Autos mit Luftdüsen (Heizung/Klimaanlage) im Kofferraum? :think:
Nach manchen Gesprächen mit Menschen hat man den Wunsch, einen Hund zu streicheln, einem Affen zuzulächeln und vor einem Elefanten den Hut zu ziehen!
Maxim Gorki

Benno
Benutzer
Beiträge: 132
Registriert: Mo 22. Feb 2010, 23:14
Wohnort: Berliner Umland

Re: Größe Hundebox?

Beitrag von Benno » Mi 17. Okt 2018, 14:30

Hallo zusammen,

@ Christa

hab vielen Dank für die Infos zu Eurem WoMo - das liest sich ganz toll.

Ich glaube Dir gern, dass die Anschaffung des WoMos eine Eurer besten Entscheidungen war.
Euch und Euren Hunden wünsche ich damit noch viele schöne Reisen.

Wir sind noch in der WoMo-Findungsphase - es ist bei den vielen Aufbau- und Ausbauvarianten nicht leicht, das Richtige auzuwählen.
Unsere beiden aktuellen Favoriten haben 6,89 m bzw. 7,50 m Länge und sind Eurem Womo was die Bettenlösungen betrifft sehr ähnlich - nur ohne den Alkoven.
Derzeit campen wir noch mit dem Bus - aber perspektivisch möchten wir etwas mehr Komfort.
Aber schon seit wir mit dem Bus und den Hunden unterwegs sind, möchte keiner von uns mehr ins Hotel.

@ Anja
Gibt es eigentlich Autos mit Luftdüsen (Heizung/Klimaanlage) im Kofferraum?
Viele Busse haben 2 getrennte Heizkreisläufe und Klimaanlagen - eine für den vorderen und eine für den hinteren Bereich. Aber ich muss sagen, dass ich die Fonds-Klimaanlage bei mir so gut wie immer ausschalte, weil ich nicht einschätzen kann, ob es den Hunden damit zu warm oder zu kalt ist oder ob es bei ihnen hinten zieht.
Auch die Idee auf dem HuPla im Winter die Standheizung laufen zu lassen, hat sich bei mir nicht bewährt- das zieht die Batterie sehr schnell leer.
Ich habe das deshalb mit der Klimatisierung für die Hunde wieder ganz ohne Technik gelöst.
Im Winter habe ich für sehr kalte Tage mit längeren Wartezeiten im Auto dicke Hundemäntel und im Sommer haben meine beiden an besonders heißen Tagen die Kühlwesten an.
da soll ja dann eine Doppelbox in den Kofferraum
Oh- wie schön! :dog_smile :dog_smile


@ Kerstin

Ich hätte Bedenken bei der Variante im Bus weiteres Gepäck über der Hundebox auf dem verstärkten Dach der Box zu transportieren.
Bei mir liegen auf der Reling grunsdätzlich immer nur ganz leichte Dinge, die im Fall der Fälle bei einer Vollbremsung oder einem Unfall keinen Schaden anrichten können, wenn sie durchs Auto fliegen.
Natürlich kann man das Gepäck verzurren usw. - aber ob man das - speziell auf kürzeren Fahrten- immer so macht?
Gepäcknetze zwischen Fahrgastraum und Kofferraum gibt es für Busse auch - aber halten die tatsächlich auch einen voll gepackten Koffer auf dem Flug nach vorn auf?
Gepäck unter der Box ist mir da irgendwie sympathischer.

Viele Grüße von Anke mit Benno, Jaron und Katze Blue
The next time you think you're perfect, try walking on water.

kpkjk
Benutzer
Beiträge: 43
Registriert: Mo 24. Sep 2018, 09:57

Re: Größe Hundebox?

Beitrag von kpkjk » Mi 17. Okt 2018, 15:06

Hallo Anke,

Benno hat geschrieben:Ich hätte Bedenken bei der Variante im Bus weiteres Gepäck über der Hundebox auf dem verstärkten Dach der Box zu transportieren.
Diesbezüglich hast du Recht. Es sollen auchbkeine koffer mehr oben rauf. Eher soetwas wie Hundebett oder Schwimmtasche. Der Kofferraum ist durch ein Trenngitter aus Metall vom Fahrgastraum getrennt. Bei uns liegt nichts lose im Fahrbereich. Wir sibd sehr genau was das angeht, alles ist wie gesagt im Kofferraum oder zwischen den Bissitzen verkeilt. Sicherheit geht bei uns vor. Selbst unser 11 Jähriger sitzt nich immer im vollwärtigem Kindersitz, solange wie er reinpasst. Erst dann darf er ohne Kindersitz und Hunde gehören für mich in die Box. Unseren Leihund habe ich bisher nie mitgenommen, da ich diese Weise des Transportes mit Gurt nicht mag. Trotzdem Danke für die Gedanken die du dir gemacht hast.

LG Kerstin

Benutzeravatar
ChristaS
Benutzer
Beiträge: 955
Registriert: Mo 25. Jan 2010, 18:26
Wohnort: Lüneburg

Re: Größe Hundebox?

Beitrag von ChristaS » Mi 17. Okt 2018, 19:56

Hallo zusammen,

@Anja: Ja, es gibt getrennte Heiz-/Lüftungskreisläufe, die sind aber meines Erachtens nach im Pkw nicht nötig. Bei starker Kälte, im stehenden Fahrzeug (Hundeplatz), lege ich eine Wolldecke über die Box, und das ist eigentlich schon zu warm. Bei starker Hitze lasse ich die Kofferraumklappe und die Seitenfenster offen und verriegele die Box sicher, im Zweifel auch mit Vorhängeschlössern, parke selbstverständlich im Schatten.

Wir sind häufig mit 2-3 Airedales mit dem Pkw in den Urlaub gefahren und haben auch den Raum zwischen Box und Autodach genutzt. Da wurden dann Hundebetten, Decken oder Ähnliches festgeschnallt. Also Sachen, die normalerweise viel Platz wegnehmen, aber nicht viel wiegen.
Im Zweifelsfall oder bei zu wenig Platz montiere ich auch eine Dachbox oder einen Aufsatz für die Anhängerkupplung. Die Anhänger-Kiste kann gut 200 Kg tragen.
Apropos: Eine Anhängerkupplung ist auch sinnvoll, wenn man Fahrräder mitnehmen möchte, kann man auch problemlos selbst nachrüsten.

Liebe Grüße,
Christa
... mit Butzi und Olympia im Herzen.

Antworten

Zurück zu „Hundezubehör“