Wenn Käthe Mäuse fängt.....

Anekdoten und sonstige Erlebnisse mit unseren Lakritznasen
Benutzeravatar
Lena
Benutzer
Beiträge: 1123
Registriert: Sa 16. Apr 2011, 12:43
Wohnort: NRW

Wenn Käthe Mäuse fängt.....

Beitrag von Lena » Sa 5. Sep 2015, 20:00

dann gibt es was zu lachen. :dog_laugh
Hier in den Feldern gibt es schätzungsweise eine Million Mäuse, den Mauselöchern nach zu urteilen. Käthe sucht schon seit Wochen am Weg entlang alles ab und wendet ab und zu den Mäuselsprung an.
Tja und vor ein paar Tagen hat sie doch tatsächlich Beute gemacht. Das sah dann ungefähr so aus: Mäuselsprung, etwas im Maul haben und schnell ausspucken. :dog_laugh Dann ratlos über dem halbtoten Mäuschen stehen und fragend Frauchen anschauen. :dog_huh

Bloß Frauchen hatte keine Lust Käthes Werk zu vollenden. Also mußten wir das halbtote Mäuschen liegen lassen und weiterziehen.
Aber zwei Tage später lag dann eine tote Maus vor unserer Eingangstüre, kurz nachdem Käthe draußen war. Sie hat also dazugelernt. GsD hat sie ihre Beute nicht mit reingeschleppt. :dog_tongue

Da ich auf dem Land lebe und es hier Mäuse und auch hin und wieder Ratten gibt, ist es mir schon wichtig, daß ich einen Hund habe, der solche Viecherchen entsorgt. Und Käthe kann es jetzt.

LG Lena

Benutzeravatar
Eddis
Benutzer
Beiträge: 1457
Registriert: Mo 22. Mär 2010, 14:43

Re: Wenn Käthe Mäuse fängt.....

Beitrag von Eddis » Sa 5. Sep 2015, 20:20

Moin Lena, sei froh, daß Käthe die Maus nicht gleich aufgefressen hat. Die Viecher übertragen den Hundebandwurm. Mein letzter Welsh hat Mäuse gefangen wie ein Fuchs und natürlich verschlungen. Eines Tages krabbelten weiße Nudeln mit dreieckigem Durchmesser in seinen Haufen. In diesem Jahr gibt es viele Mäuse. Die Halbtoten kannst du leicht mit einem Klapps erlösen.
Lieber Gruß Simona mit Sir Eddi

Benutzeravatar
Lena
Benutzer
Beiträge: 1123
Registriert: Sa 16. Apr 2011, 12:43
Wohnort: NRW

Re: Wenn Käthe Mäuse fängt.....

Beitrag von Lena » Sa 5. Sep 2015, 20:32

Hallo Simona,
die Befürchtung hatte ich auch, daß Käthe die Mäuse verspeisen könnte, da sie so verfressen ist. Aber GsD macht sie das nicht. :dog_nowink
Und nee, ich kann keine halbtote Maus erlösen, :dog_tongue das soll sie mal schön selbst machen.

Hier gibts auch Marder, die sich nachts heimlich in die Garagen schleichen und die Schläuche zerbeissen. Bei einigen Nachbarn haben die schon zugeschlagen.
Ist nicht schlecht, wenn Käthe mir das Raubzeugs vom Pelz hält. :dog_biggrin

LG Lena

Benutzeravatar
Hundemutti
Benutzer
Beiträge: 1099
Registriert: Mo 2. Mai 2011, 09:44

Re: Wenn Käthe Mäuse fängt.....

Beitrag von Hundemutti » Mo 7. Sep 2015, 08:47

Hi Lena,

da hast du ja ein richtigen Ungeziefervernichter! :dog_tongue2 Nicht schlecht! :dog_wink

Sandy macht sich nix aus Mäusen, da müssen es schon Ratten sein, die würden sie mehr interessieren! Wir wohnen ja in der Nähe eines Flusses, da ist sie schon oft aufgeregt, weil es scheinbar vor Wasserratten nur so wimmelt Ab und an sieht man auch mal eine ins Wasser huschen.... :dog_tongue

Janka hingegen ist ein absoluter fachmännischer Mäusefänger mit einem riesen Sprung, ähnlich wie eine Katze....Obwohl, ich muss wohl besser schreiben, sie war es, ist sie doch vor einigen Wochen erblindet und ihr 2. Auge musste entfernt werden. Ich hoffe, sie findet wieder Spaß daran, jedenfalls bekundet sie seit ein paar Tagen wieder großes Interesse und buddelt wie eine Große! :dog_biggrin Durch Wenn ich sie gewähren lassen würde, werden diese Dinger auch verspeist! Aber auf ein Zuruf von mir lässt sie Gsd. dann rechtzeitig ab! happy_01
Liebe Grüße
R & R ...Romana & Rudel

Um Feinde zu bekommen ist es nicht nötig den Krieg zu erklären, es reicht, wenn man einfach sagt, was man denkt! Martin Luther King

Benutzeravatar
Gundis
Benutzer
Beiträge: 70
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 09:15

Re: Wenn Käthe Mäuse fängt.....

Beitrag von Gundis » Mi 9. Sep 2015, 17:18

Hallo Lena und Simona,

unsere Berta ist ebenfalls so ein Mäusekiller. Sie frisst sie zwar nicht, aber beißt sie tot und kaut drauf rum. Dieses Jahr gibt es aber auch eine echte Mäuseplage, egal ob im Garten, im Pferdestall oder auf den Feldern.
Das Ergebnis hatte ich Ende August gleich am ersten Urlaubstag. Wir sind gerade in Binz angekommen und wollten natürlich sofort zum Hundestrand, da hat die liebste Berta ( typisch DOKÖ) erstmal die Strandpromenade mit einem netten Häufchen eingeweiht. Beim Eintüten hat sich der Haufen von allein bewegt. Alles voll Würmer. Also ging es am nächsten Morgen als erstes zur nächstgelegenen Tierarztpraxis auf Rügen zwei Wurmkuren organisieren. Atze hat gleich prophylaktisch eine mitbekommen.
Tja jetzt stecke ich natürlich in der Klemme. Soll ich ihr den Spass verderben? Alle paar Wochen eine Wurmkur ist ja auch nicht so prall.

Von Binz gibt es übrigens später einen Bericht, muss erst meine Schnappschüsse sortieren.

Viele Grüße

Gundis mit Atze und Berta

Benutzeravatar
Lena
Benutzer
Beiträge: 1123
Registriert: Sa 16. Apr 2011, 12:43
Wohnort: NRW

Re: Wenn Käthe Mäuse fängt.....

Beitrag von Lena » Mi 9. Sep 2015, 19:54

Hallo Gundis,
wieso hat Berta denn Würmer, nur vom drauf rumkauen auf den Mäusen?
Käthe hat die Maus auf dem Feld sofort erschrocken ausgespuckt. :dog_laugh Ich glaub, sie war selbst erstaunt, daß sie endlich eine erwischt hat.
Die Maus vor unserer Eingangstür sah unversehrt aus. Die wurde ohne Kratzer gekillt, so wie ich es von Käthes Vorgängern auch gewohnt war.
Hoffentlich werdet ihr die Würmer bald los, ich würd die Wurmkur aber in ein paar Wochen nochmal wiederholen, wenn schon so viele Würmer sichtbar waren.

LG Lena

Benutzeravatar
Gundis
Benutzer
Beiträge: 70
Registriert: Fr 28. Jun 2013, 09:15

Re: Wenn Käthe Mäuse fängt.....

Beitrag von Gundis » Do 10. Sep 2015, 08:44

Hallo Lena,

die Wurmkur hat ganz schnell geholfen. Am nächsten Tag war nichts mehr zu sehen. Ich werd aber auf jeden Fall zu Hause bei meiner Tierärztin nachfragen.

LG Gundis

nizznozz
Kürzlich registrierter Benutzer
Beiträge: 4
Registriert: Mo 1. Dez 2014, 11:27

Re: Wenn Käthe Mäuse fängt.....

Beitrag von nizznozz » Fr 18. Sep 2015, 09:36

Hallo Leute,
Die Würmer sind eine Sache,aber wenn die Maus vorher einen Mäuseköder gefressen hat ....
Der Hund von meinem Kumpel ist fast gestorben ,nachdem er eine vergiftete Maus gefressen hat.
Wenn Murphy mal wieder eine Maus gefangen hat,heisst es Pfui und er spuckt sie dann auch gleich wieder aus.

Benutzeravatar
Lena
Benutzer
Beiträge: 1123
Registriert: Sa 16. Apr 2011, 12:43
Wohnort: NRW

Re: Wenn Käthe Mäuse fängt.....

Beitrag von Lena » Mo 21. Sep 2015, 19:27

Käthes Mäusejagd nimmt immer skurillere Formen an. :dog_laugh
Heute im Feld gabs wieder Mäuselsprünge, Mäuschen wurde aufgescheucht und lief mir schon zwischen den Füßen rum,
sodaß ich schon befürchtet hab, das Tierchen krabbelt mir am inneren Hosenbein hoch. :dog_ohmy

Irgendwie hat Käthe das Tier dann doch zwischen ihre Pfoten gekriegt. Ende vom Lied; Mäuschen schaut Käthe mit
großen Augen an, Käthe schaut mit großen Augen zurück. Irgendwann wars der Maus dann zu langweilig und sie ist abgehauen. :dog_rolleyes

Ich weiß es jetzt, Käthe gehört garantiert der neuen Friedensbewegung an; sie kann sprichwörtlich keiner Maus was zuleide tun. :dog_laugh (Oder heißt es keiner Fliege?)

LG Lena

Benutzeravatar
Hundemutti
Benutzer
Beiträge: 1099
Registriert: Mo 2. Mai 2011, 09:44

Re: Wenn Käthe Mäuse fängt.....

Beitrag von Hundemutti » Di 22. Sep 2015, 12:51

Hallo Lena,

ich habe mich vor Kurzem mit einem Bauern unterhalten, einfach mal um seine Sicht auf HH in Erfahrung zu bringen. Als ich ihn ansprach, war er gerade zu Gange, aus einem Messbecher Körner hier und da zu streuen.... Ganz zum Schluss unseres sehr interessanten Gespräches fragte ich nach, was er denn da mache und was darin enthalten sei. Ganz unverblühmt antwortete er mir, dass es sich um Giftweizen gegen die Mäuseplage handeln würde, die er um den gesamten Acker streuen würde. ... Bleibt nur zu hoffen, dass unsere Hunde keine Mäuse fressen werden! Auch beim Aufstöbern bin ich nicht sicher, ob sie dann mit dem vergifteten Weizen in Berührung kommen? Die Wahrscheinlichkeit ist da wohl doch sehr hoch! Ich werde darauf achten, dass Janka ausschließlich auf Wiesen Mäuse aufscheucht... :dog_unsure
Liebe Grüße
R & R ...Romana & Rudel

Um Feinde zu bekommen ist es nicht nötig den Krieg zu erklären, es reicht, wenn man einfach sagt, was man denkt! Martin Luther King

Antworten

Zurück zu „Plauderecke“