Cesar Millan

Buchbesprechungen und Marktplatz
Benutzeravatar
lutz
Benutzer
Beiträge: 1780
Registriert: Mo 25. Jan 2010, 20:14
Wohnort: Bremen

Re: Cesar Millan

Beitrag von lutz » Sa 29. Mai 2010, 22:00

Hallo Anneliese und AT-Freunde,

das Buch habe ich immer noch nicht gelesen, aber auch meine Frau als Grundschulklassenehrerin 1.bis 4. Klasse, die bis vor 7 Jahren praktisch keinen Kontakt mit Hunden hatte, muß inzwischen bestätigen was ich immer schon gesagt hatte, dass eine gute Kinder- und Hundeerziehung vieles gemeinsam haben.
Das wird sie so natürlich so in der Schule zu den Eltern nicht sagen, da es bestimmt einige Leute in den falschen Hals bekommen werden. Vor allen diejenigen Eltern die die gesamte Erziehung der Schule überlassen. Es ist genau so wenig Liebe wenn ich meine Kinder vor dem Fernseher sich selbst überlasse wie wenn ich den Hund auf dem Sofa vergammeln lasse. Ohne Konsequenz geht nun auch schon mal gar nichts denn Kind und Hund müssen wissen was richtig und was falsch ist. Und so wie der Hund ohne Bewegung nicht ausgelastet ist und irgendwie Dampf ablassen muß und Blödsinn macht, ist es bei den Kindern auch wenn der Bewegungsdrang nicht zu seinem Recht kommt. Es genügt schon wenn die Pausen mal einen Tag wegen Starkregen im Klassenzimmer stattfinden müssen dann läuft nichts mehr richtig weil nur rumgealbert wird und eine Konzentration auf den Unterricht nicht mehr richtig möglich ist. Mit Lob erreicht man mehr als mit Strafe usw,,
Auch in der Welpenschule haben wir sich die Hunde erst richtig untereinander austoben lassen bevor wir den Hunden die ersten Sachen in kleinen Schritten beigebracht haben.

Viele Grüße von lutz mit Joker

P.S. mit einigen amerikanischen Hundebüchern habe ich auch so meine Schwierigkeiten, aber das Buch "Hunde" von dem Ehepaar Coppinger ist wirklich gut und kann ich jedem empfehlen ohne dass ich dabei befüchte das jemand meine Beurteilung nach dem Lesen in Frage stellt.
Die Beziehung zwischen einem Mann und seinem Hund ist heilig,
was die Natur vereint hat, soll keine Frau trennen.

redchili

Re: Cesar Millan

Beitrag von redchili » So 30. Mai 2010, 14:08

Hallo zusammen,

ab diesem Punkt sprang die Diskussion von Cesar Millan dann ganz über in eine von den Gemeinsamkeiten der Kinder- und Hundeerziehung. Ich habe das Thema daher an dieser Stelle abgetrennt und im Bereich Erziehung & Verhalten unter Gemeinsamkeiten Kinder-/Hundeerziehung (war Cesar Millan/Bücher) neu eröffnet.

Viele Grüße,
Antje

Antworten

Zurück zu „Bücher“