Hitze

Unterordnung, Fährte, Schutzdienst
Benutzeravatar
Bavaria
Benutzer
Beiträge: 356
Registriert: Mo 22. Jun 2015, 19:58
Wohnort: Ergoldsbach
Kontaktdaten:

Re: Hitze

Beitrag von Bavaria » Mi 19. Aug 2015, 15:49

Uschi hat geschrieben:
Gilt das auch für die OG-Prüfungen, die zur LG-Teilnahme führen? Müssen die auch jedes Jahr wieder aufs neue gemacht werden?



LG
Uschi
Ja, natürlich gilt das auch für die OG Prüfungen die als Quali zur LGA gelten.

Neben VDH DM hat ja auch jeder Gebrauchshunde-Rassezuchtverband noch seine eigenen Deutschen Meisterschaften: KfT, DV, SV usw.usw.
Bei der VDH DM gilt folgender Schlüssel:
"Die Höchstzahl der Teilnehmer ist auf 66 Teams festgelegt, die nach folgendem Schlüssel
aufgeteilt werden:
 Alle prüfungsberechtigten VDH-Mitgliedsvereine können jeweils max. 5 Teams benennen
(12 x 5 = 60).
 Die 6 Teams des Vorjahres, die die Mannschaft für die FCI-WM bildeten.
 Nimmt ein prüfungsberechtigter VDH-Mitgliedsverein sein Teilnehmerkontingent nicht oder
nur teilweise wahr, so belegt der VDH-Obmann für das Gebrauchshundwesen unabhängig
von der Verbandszugehörigkeit diese freien Kapazitäten im Leistungsprinzip nach der
ihm vorliegenden Reserveliste (Auffüllung bis 66 Teams).
Zugelassen werden nur solche Hunde, die bei den Qualifikationsprüfungen zur VDH-DM-IPO
im Gesamtergebnis das Werturteil „Sehr gut“, in der Abteilung C jedoch mindestens 85 Punkte
bei ausgeprägtem TSB erreichten.
Die Teams, die im Vorjahr den VDH bei der FCI-WM IPO vertreten haben, sind, soweit sie
vom „eigenen“ VDH-Mitgliedsverein gemeldet werden, ohne Nachweis weiterer
Qualifikationen startberechtigt. "

LG Bine

Benutzeravatar
Regine
Administrator
Beiträge: 2907
Registriert: Mo 24. Okt 2011, 19:33
Kontaktdaten:

Re: Hitze

Beitrag von Regine » Mi 19. Aug 2015, 22:36

Hi ihr,
was noch dazu kommt, ist dass du als "kleiner "Verband wie der KfT nicht überall Ortsgruppen hast.Sprich die nächste OG für mich, wo IPO-Sport gemacht wird ist ev.Reutlingen , Stuttgart und Nürnberg. Ich trainiere in einer SV-Ortsgruppe und kann da meine Ortsgruppenprüfung ablegen , die für nix qualifizieren(einzig die IPO-Stufen werden anerkannt)Also will ich mich für eine überregionale Prüfung qualifizieren, muß ich entweder zu einer KfT-Ortsgruppe und unter 2 verschiedenen Richtern eine IPO3 laufen mit mindestens 270 PKT , davon mindestens 85 im SD oder ich muß in meiner SV-OG 1 oder 2Prüfungen mit KfT-Richtern ausrichten ...so nun brauchen meine Vereinskollegen auch ihre Qualis und zwar unter SV-Richtern für ihre überregionalen Prüfungen....In der Regel können wir im Frühjahr so ab Ende März starten....Was noch dazu kommt sind Terminschutzgründe, denn neben den LGA´s beim SV gibt es noch die Landesgruppen- FCI , den Siebenländerwettkampf die Bundes-FCI( die die SVler für die VDH-DM qualifiziert)dann die Landesjugendmeisterschaft und Deutsche Jugendmeisterschaft(meist an Pfingsten)all diese Termine sind geschützt sprich da können keine Ortgruppenprüfungen des SV stattfinden ....
Es wird also eng mit den WE´s, denn Prüfungen können nur am WE stattfinden .Dazu kommt noch , dass meine SVler einen Pokalwettkampf bestreiten müßen um die Quali zu bekommen und dann ist da noch die Fährtenprüfung..an der sie teilnehmen und ne Quali brauchen LG-Fährtenhund und Bundesfährtenhund sowie vom VDH (meist bei denen Ende Februar -Anfang März)...
Ein wenig eng wird´s da ...Glaubt mir
Dazu kommt noch dass ich meine Hunde nicht aus dem Auto ziehen kann und einfach so auf einem fremden Platz mal ne Prüfung laufen kann...da sollte ich schon vorher trainiert haben...
LG Regine
Den Reichtum eines Menschen kann man an den Dingen messen,
die er entbehren kann, ohne seine gute Laune zu verlieren.

Henry David Thoreau (1817 - 1862), US-amerikanischer Philosoph, Naturalist, Schriftsteller und Mystiker

Benutzeravatar
Uschi
Benutzer
Beiträge: 6937
Registriert: So 27. Dez 2009, 23:07

Re: Hitze

Beitrag von Uschi » Mi 19. Aug 2015, 23:00

Hallo Regine,
Regine hat geschrieben:die für nix qualifizieren(einzig die IPO-Stufen werden anerkannt
eine FH beim SV wird doch anerkannt, oder?


Ich bekomme diese beiden Aussagen aus Bines Zitat nicht zusammen. Wo ist der Unterschied zwischen den "6 Teams des Vorjahres, die die Mannschaft für die FCI-WM bildeten" und den "Teams, die im Vorjahr den VDH bei der FCI-WM IPO vertreten haben."?
-Die 6 Teams des Vorjahres, die die Mannschaft für die FCI-WM bildeten.
-Die Teams, die im Vorjahr den VDH bei der FCI-WM IPO vertreten haben, sind, soweit sie
vom „eigenen“ VDH-Mitgliedsverein gemeldet werden, ohne Nachweis weiterer
Qualifikationen startberechtigt. "

LG
Uschi
Niemand ist mehr Sklave, als der sich für frei hält, ohne es zu sein.

Johann Wolfgang von Goethe

Benutzeravatar
Bavaria
Benutzer
Beiträge: 356
Registriert: Mo 22. Jun 2015, 19:58
Wohnort: Ergoldsbach
Kontaktdaten:

Re: Hitze

Beitrag von Bavaria » Do 20. Aug 2015, 05:02

Hallo Uschi,


zur VDH DM melden die Rassezuchtvereine ( neben den Qualis muss also der Verein Dich melden!- Du kannst nicht alleine melden) und setzen die ersten Teams ihrer "eigenen"Statistik nach der Qualifikation, also HF Meiermüllerschmitt hat mit FIFI die DM beim KfT 2014 gewonnen und sich auch für 2015 qualifiziert, dann kann der KfT diesen HF mit Hund zur VDH DM 2015 melden.Aber wen man meldet entscheidet eben der zuständige Rassezuchtverein! ZUSÄTZLICH !!! zu den 5 besten Teams dürfen in 2015 die Teilnehmer der FCI IPO WM 2014 auch ohne Quali vom Rassezuchtverein gemeldet werden.
Jeder Verein darf 5 Teams melden = 60 Teams ( 12 Vereine= Rassezuchtvereine,DHV usw.) und die 6 Teilnehmer der letzten FCI WM aus dem Vorjahr,

LG Bine

Benutzeravatar
Bettina
Administrator
Beiträge: 3751
Registriert: Mi 16. Dez 2009, 11:15
Wohnort: Lübeck

Re: Hitze

Beitrag von Bettina » Do 20. Aug 2015, 08:01

Guten Morgen,

für mich bleibt nach diesen ganzen Informationen nach wie vor der Eindruck bestehen: die Kommunikation zwischen den Rasseverbänden und den Dachverbänden ist äusserst schlecht!

Wozu führe ich mein Leistungsbuch, wenn die Prüfungen eh vom nächsten Verband nicht anerkennt werden?

Und warum, als Frage über allem, stellt der VDH, der sich ja dann wohl als der mächtigste darstellt, den Termin für seine eigene DM so dermassen hunde-ungerecht? 7.-8. August in Rottweil.....schlimmer geht's nimmer!

Schade um die schweißtreibenden und sehr aufwendigen Vorbereitungen eines HFs mit seinem Hund!!!

Liebe Grüße
Bettina
Manche Freunde laufen auf vier Beinen, damit sie ihr riesiges Herz tragen können

unser neues Glück heisst Carlotta

_____________________________________________________________________________________

Für immer in unseren Herzen: Conrad und Amanda

Benutzeravatar
Uschi
Benutzer
Beiträge: 6937
Registriert: So 27. Dez 2009, 23:07

Re: Hitze

Beitrag von Uschi » Do 20. Aug 2015, 08:54

Guten Morgen,

danke für die Erklärungen.
Bavaria hat geschrieben:zur VDH DM melden die Rassezuchtvereine ( neben den Qualis muss also der Verein Dich melden!- Du kannst nicht alleine melden) und setzen die ersten Teams ihrer "eigenen"Statistik nach der Qualifikation, also HF Meiermüllerschmitt hat mit FIFI die DM beim KfT 2014 gewonnen und sich auch für 2015 qualifiziert, dann kann der KfT diesen HF mit Hund zur VDH DM 2015 melden.Aber wen man meldet entscheidet eben der zuständige Rassezuchtverein!
Obiges ist soweit klar für mich.


Bavaria hat geschrieben: ( 12 Vereine= Rassezuchtvereine,DHV usw.) und die 6 Teilnehmer der letzten FCI WM aus dem Vorjahr,
Aber hier hakts bei mir noch.
Was sind das für 6 TN der letzten FCI WM aus dem Vorjahr? Bedeutet es, dass nicht jeder Verband einen WM-Teilnehmer schicken darf, da es doch 12 Verbände sind, aber nur 6 zusätzliche TN?



Was mich echt schockiert ist, dass die Verbände untereinander sich nicht gegenseitig anerkennen. Es arbeiten doch wirklich alle nach der gleichen PO. Weltweit wird nach der gleichen PO gearbeitet. Also laufen doch auch die Qualis alle nach der gleichen PO ab.

Regine hat geschrieben:oder ich muß in meiner SV-OG 1 oder 2Prüfungen mit KfT-Richtern ausrichten ..
Das heißt dann wohl, dass diese Prüfung nur für Dich (KfT) wäre, denn die SVler hätten nichts davon, weil von einem KfT-Richter gerichtet?








LG
Uschi
Niemand ist mehr Sklave, als der sich für frei hält, ohne es zu sein.

Johann Wolfgang von Goethe

Benutzeravatar
Kirsten
Benutzer
Beiträge: 1915
Registriert: Di 29. Dez 2009, 13:20
Wohnort: Hamburg

Re: Hitze

Beitrag von Kirsten » Do 20. Aug 2015, 12:04

Hallo!
Für die KFSP muß mindestens eine Fährtenprüfung bei einer KFT-OG-Prüfung mit entsprechender Punktzahl (mind. 90 P.) bestanden sein, es nützen nix nur 20 x 100Punkte bei einer SV-Prüfung. Ich glaube damit will der KFT erreichen, daß auch bei KFT-OGs Prüfungen abgelegt werden.
Aber nun wird es langsam nicht mehr so heiß und die Hundesportler können wieder normal trainieren.
Dabei wünsche ich viel Spaß und Erfoög.
Tschüß Kirsten + Rati

Benutzeravatar
Regine
Administrator
Beiträge: 2907
Registriert: Mo 24. Okt 2011, 19:33
Kontaktdaten:

Re: Hitze

Beitrag von Regine » Do 20. Aug 2015, 23:46

Hi Uschi und Bettina,
ja , wenn ich mich für die KLSP qualifizieren will und dies auf meinem Platz machen würde, hätten die SVler "nix" davon , außer mal ne Prüfung bei einem verbandsfremden Prüfer.Dazu kommt, dass ich mindestens 4 Prüflinge brauche um eine Prüfung machen zu können....und die SVler müssen mir genehmigen, dass die Prüfung auf ihrem Platz stattfinden darf.
Was die VDH-DM deutlich zeigt , ist der große Leistungsunterschied zwischen den Rassen und der liegt nicht nur an den unterschiedlichen Stärken der Rassen sondern auch an den unterschiedlichen Ausbildungsstandards.
Man kann eben nicht sagen A,B, C sind austauschbar , weil gleich gut...es gibt da sehr große Ausbildungsunterschiede ., selbst innerhalb des eigenen Verbands gibt es große Ausbildungsunterschiede.Die PO ist Ermessenssache und jeder Richter legt andere Schwerpunkte..
Alles net so einfach wenn man es genau nimmt!!
Übrigens ist die VDH-DM in einigen Rasseverbänden nicht der wichtigste Termin im Jahr.....
LG Regine
Den Reichtum eines Menschen kann man an den Dingen messen,
die er entbehren kann, ohne seine gute Laune zu verlieren.

Henry David Thoreau (1817 - 1862), US-amerikanischer Philosoph, Naturalist, Schriftsteller und Mystiker

Benutzeravatar
Bettina
Administrator
Beiträge: 3751
Registriert: Mi 16. Dez 2009, 11:15
Wohnort: Lübeck

Re: Hitze

Beitrag von Bettina » Fr 21. Aug 2015, 06:52

Guten Morgen,
Regine hat geschrieben:Übrigens ist die VDH-DM in einigen Rasseverbänden nicht der wichtigste Termin im Jahr.....
und was ist für den engagierten Hundesportler die wichtigste Prüfung = die Hierarchie im Leistungssport?

Sollten die nicht gleich, oder zumindest ähnlich sein, um Hunderassen vergleichen zu können?

Liebe Grüße
Bettina
Manche Freunde laufen auf vier Beinen, damit sie ihr riesiges Herz tragen können

unser neues Glück heisst Carlotta

_____________________________________________________________________________________

Für immer in unseren Herzen: Conrad und Amanda

Benutzeravatar
Uschi
Benutzer
Beiträge: 6937
Registriert: So 27. Dez 2009, 23:07

Re: Hitze

Beitrag von Uschi » Fr 21. Aug 2015, 07:24

Hallo Regine,
Regine hat geschrieben: selbst innerhalb des eigenen Verbands gibt es große Ausbildungsunterschiede. Die PO ist Ermessenssache und jeder Richter legt andere Schwerpunkte..
natürlich gibt es Ausbildungsunterschiede, HF und Hunde sind ja immer auch Einzelwesen. Dennoch ist die PO für alle gleich, lernen alle das gleiche, manche perfekter als andere, je nach individuellem Vermögen. Die Grundlage und das Ziel ist aber identisch, in allen Verbänden, auf der ganzen Welt, für ATs, DSH, Boxer, Malis etc.

Auch dass jeder Richter (auch die Richter innerhalb des gleichen Verbandes) verschiedene Schwerpunkte hat, auch normal, ist auf Ausstellungen ja nicht anders. Doch auch hier haben alle Richter diese PO als Grundlage, nach der sie richten müssen.
Verweist der Hund nicht, ist es egal, welche Rasse, welchen Richter er hat und in welchem Verband er das nicht tut.


Deswegen ist es mir mehr als unverständlich und ist in meinen Augen Verbands-Eigenbrödelei, wenn sie sich nicht gegenseitig anerkennen.



LG
Uschi
Niemand ist mehr Sklave, als der sich für frei hält, ohne es zu sein.

Johann Wolfgang von Goethe

Antworten

Zurück zu „IPO & FH“